Veganes Faltenbrot mit Ajvarbutter

Wenn euch Baguette beim Grillabend zu langweilig ist, dann haben wir hier eine sehr gute Alternative für euch. Backt doch einfach ein Faltenbrot und nehmt es mit zu euren Freunden. Es lässt sich einfach vorbereiten, auch wenn es durch die Ruhezeiten ein bisschen Zeit braucht (keine Angst vor Hefeteig!). Uns fällt es genauso schwer wie euch, so ein Brot mehrmals gehen zu lassen, aber wir versprechen euch: Das Warten lohnt sich. Am Ende braucht ihr nicht mal ein Messer zum Schneiden. Stattdessen zupft ihr euch eine Scheibe nach der anderen davon ab.

Wer keine Ajvarbutter mag (aber wieso eigentlich?), kann jetzt auch kreativ werden und jede Art von Butter aufs Brot streichen. Wie wäre es mit veganer Kräuterbutter oder Tomatenbutter? Wer noch andere Ideen hat: Schreibt sie uns gern in die Kommentare, wir sind gespannt!

Faltenbrot mit Ajvarbutter

1 Kastenform
110 Minuten

Zutaten

Für den Teig:

Für die Füllung:

Zubereitung

  1. Milch erwärmen bis sie lauwarm ist. Lauwarmes Wasser dazugeben und die Hefe darin auflösen. In einer Schüssel Mehl und Salz vermengen. Die aufgelöste Hefe-Wasser-Milch-Mischung dazugeben und beginnen zu kneten. Das könnt ihr am besten mit einer Küchenmaschine, einem Handrührgerät und zur Not auch mit euren Händen machen.

  2. Wenn die Zutaten zusammenkommen, Olivenöl und Agavendicksaft dazugeben und zu einem glatten Hefeteig kneten – das geht zum Schluss am allerbesten mit den Händen. Den Teig in eine leicht eingeölte Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. In der Zwischenzeit Butter weich werden lassen und in einer Schüssel mit Ajvar, Tomatenmark und Knoblauchpulver verrühren. Basilikum hacken und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Wenn sich der Teig im Volumen verdoppelt hat, könnt ihr ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen. Die vegane Ajvar-Butter daraufstreichen und den Teig in gleichbreite Streifen schneiden. Keine Sorge, ihr müsst die Ajvar-Butter nicht komplett verwenden, sondern könnt den Rest am Ende als Dip zum Brot servieren.

  5. Eine Kastenform einfetten und bemehlen. Jeden Teigstreifen zusammenfalten und in die Kastenform legen. Nochmals abgedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  6. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen und das Faltenbrot ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren leicht abkühlen lassen und die restliche Ajvar-Butter als Dip servieren.

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.