A95 3 Menüs für dein veganes Weihnachten

8 Menüs für dein veganes Weihnachten

Bei „Papperlapapp“ geht’s um Geschichten rund ums Essen. Was stellt man am besten mit Seidentofu an, welche Kochbücher und Küchenutensilien dürfen bei uns nicht fehlen und wie backt man ohne Eier? Alle bisherigen Artikel könnt ihr hier nachlesen.

Es gibt Menschen, die schon genau wissen, was es an den Weihnachts-Feiertagen zu essen gibt. Und es gibt andere, die entscheiden das erst am Weihnachtsvormittag und huschen dann noch kurz in den Supermarkt. Wozu gehört ihr wohl? Während Julia jedes Jahr mit veganen Rouladen liebäugelt, von denen sie sich dann noch mehrere Tage ernährt, hat sich bei Isa über die Jahre eine kleine vegane Gulasch-Tradition entwickelt. Doch siehe da, dieses Mal haben sich vegane Kohlrouladen auf ihren Radar „verirrt“ – die finale Entscheidung steht aber noch aus.

Und selbst wenn dann mal der Hauptgang feststeht, bleibt noch immer die Frage: Welche Vorspeise und welches Dessert dürfen es dazu sein? Wir wollen dir die Entscheidung erleichtern und haben acht Menüvorschläge zusammengestellt, mit denen du das passende Weihnachtsessen für dich findest. Selbstverständlich kannst du aber auch alles durcheinander wirbeln und deine eigene liebste Kombination wählen. 

R21 Veganer Kartoffelsalat

1. Ein klassisch deutsches Weihnachtsessen

Wer schon immer an Weihnachten im „Team Kartoffelsalat“ war, muss natürlich auch beim veganen Weihnachtsessen nicht darauf verzichten. Unabhängig von der großen „Mayo oder keine Mayo“-Debatte empfehlen wir dafür natürlich IMMER den (unserer Meinung nach) besten Kartoffelsalat der Welt. Zum Nachtisch gibt's ein großes Stück „Kalter Hund“, den ihr mit Spekulatius statt Butterkeksen im Handumdrehen weihnachtlich zubereiten könnt.

Die Vorspeise: Rote-Bete-Zitrus-Salat
Der Hauptgang: Kartoffelsalat mit veganen Würstchen
Der Nachtisch: Veganer Kalter Hund

R108 Veganes Gulasch mit Pfannenknödeln & Rotkraut

2. Ein raffiniertes, aber einfaches Weihnachtsessen

Wir dürfen an dieser Stelle verraten: Das vegane Gulasch ist jedes Jahr auf unserem Blog das beliebteste Weihnachtsessen. Das sehen wir nicht nur an den Klickzahlen, sondern bekommen die Beweisfotos von euch auch stets per Instagram, was uns natürlich riesig freut. Mit dieser erprobten Hauptspeise machst du also definitiv nichts falsch – dazu gibt's einen leichten Salat und ein veganes Tiramisu aus dem Glas, das sich super vorbereiten lässt.

Die Vorspeise: Zitrussalat mit Blutorangen-Vinaigrette
Der Hauptgang: Veganes Gulasch mit Pfannenknödeln und Rotkraut
Der Nachtisch: Veganes Tiramisu im Glas

R450 Vegane Kartoffelklöße mit Pilzgulasch und Rotkraut

3. Das traditionelle Weihnachtsessen

Mit Klößen, Rotkraut und „irgendeiner Art von Fleisch“ ist sicher nicht nur Julia aufgewachsen. Bei diesem Rezept braucht ihr aber keinen direkten Fleischersatz, denn das Pilzgulasch ist deftig genug. Die selbstgemachten Klöße sind etwas aufwändiger – wir verraten es niemandem, wenn ihr eine Abkürzung mit fertigem Kloßteig aus dem Supermarkt macht, versprochen! Dazu gibt's einen genauso klassischen Bratapfel mit Vanillesauce.  

Die Vorspeise: Blumenkohl-Apfel-Suppe mit Zimtnüssen
Der Hauptgang: Vegane Kartoffelklöße mit Pilzgulasch und Rotkraut
Der Nachtisch: Vegane Bratäpfel mit Vanillesauce

R341 Veganer Sauerbraten mit Spätzle & Rotkraut

4. Ein Weihnachtsessen wie bei Isas Familie

Ein Teil von Isas Familie kommt aus dem schönen Schwabenland – und da findet man natürlich an Weihnachten Sauerbraten und Spätzle auf dem Tisch, die Isa mit Familienrezepten bereits veganisiert hat. Als Vorspeise empfehlen wir euch passend dazu eine schwäbische Flädlesuppe, die in unter 30 Minuten zubereitet ist. Und beim Dessert? Nun, wer wirklich wie Isa essen möchte, verzichtet hier auf etwas Großes und gönnt sich einfach ein veganes Eis. 

Die Vorspeise: Schwäbische Flädlesuppe
Der Hauptgang: Veganer Sauerbraten mit Spätzle und Rotkraut
Der Nachtisch: Nichts. Schnapp dir ein veganes Eis.

R221 Vegane Rouladen mit Miniknödeln und Sauerkraut

5. Ein Weihnachtsessen wie bei Julias Familie

Bei Julia gibt es traditionell selbstgemachte „grüne Klöße“ zu Hause, für das wir leider noch kein Rezept auf dem Blog haben. Diese Miniknödel schmecken aber genauso spitze. Die Rouladen machen zwar etwas Arbeit, aber wenn man direkt eine große Portion von ihnen zubereitet, kann man sich wunderbar noch tagelang an ihnen satt essen. Julias Mutter hat außerdem seit ein paar Jahren vegane Mousse aus Aquafaba für sich entdeckt. Die wird schon am Morgen vorbereitet, so dass ihr euch am Abend Stress erspart und die Mousse nur noch aus dem Kühlschrank nehmen müsst. 

Die Vorspeise: Simple Pilzsuppe mit drei Pilzsorten
Der Hauptgang: Vegane Rouladen mit Miniknödeln und Rotkraut
Der Nachtisch: Vegane Lebkuchenmousse mit karamellisierter Orange

R337 Linsenbraten mit veganem Kartoffelgratin

6. Ein Weihnachtsessen wie im Restaurant

Auf Grund von Corona fallen dieses Jahr verständlicherweise alle Restaurant-Besuche rund um Weihnachten ins Wasser. Warum also nicht eure eigene Wohnung in ein Popup-Restaurant verwandeln? Holt eine Tischdecke aus dem Schrank (ein provisorisches Bettlaken geht sicher auch klar) und serviert ein schickes Menü aus einem winterlichen Salat mit veganen Käsebällchen, Linsenbraten mit Kartoffelgratin und zum Abschluss eine vegane Panna Cotta. 

Die Vorspeise: Vegane Käsebällchen auf Spinatsalat mit Apfel & Cranberries
Der Hauptgang: Linsenbraten mit veganem Kartoffelgratin
Der Nachtisch: Vegane Panna Cotta mit Karamellsauce

R597 Veganer Nussbraten mit Serviettenknödeln & Zwiebel-Sahne-Soße

7. Das Weihnachtsmenü für alle, die nicht allergisch auf Nüsse sind

Nüsse sind das ganze Jahr über ein gesunder Snack für Zwischendurch, erleben aber eine richtige Hochzeit im Dezember, wenn wir kiloweise Walnüsse knacken könnten. Für alle, die nicht genug davon bekommen (und zum Glück keine Nussallergie haben), gibt's ein komplettes Menü mit nussigen Komponenten – einmal als knuspriges Suppentopping, einmal als Braten und zum Abschluss als Nussecken wie frisch vom Bäcker. 

Die Vorspeise: Blumenkohl-Apfel-Suppe mit Zimtnüssen
Der Hauptgang: Veganer Nussbraten in Zwiebel-Sahne-Soße mit Serviettenknödel
Der Nachtisch: Vegane Nussecken

R434 Gefüllter Butternut-Kürbis mit veganer Rahmsoße & Kartoffelbrei

8. Das moderne Weihnachtsessen

Wer von veganem Gulasch und Rouladen genug hat und gern mal etwas Moderneres und Neues ausprobieren möchte, dem empfehlen wir diesen gefüllten Butternut-Kürbis mit Kartoffelbrei und versprechen, dass er genauso deftig und gemütlich wie die Klassiker schmeckt. In kürzester Zeit zaubert ihr dazu einen Grünkohlsalat und schiebt schon mal einen Bratapfelcrumble mit Marzipanstreuseln in den Ofen. 

Die Vorspeise: Grünkohlsalat mit Sesamdressing und knusprigen Grünkohlchips
Der Hauptgang: Gefüllter Butternut-Kürbis mit veganer Rahmsoße und Kartoffelbrei
Der Nachtisch: Veganer Bratapfelcrumble mit Marzipanstreuseln

Mehr Rezeptsammlungen

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.