R706 Gefüllte Crêpes mit Tofu-Füllung & Orangen-Marmelade

Gefüllte Crêpes mit Tofu-Füllung & Orangen-Marmelade

Eigentlich merkwürdig, dass es Crêpes noch nicht zu einem allseits beliebten To-Go-Snack geschafft haben. Dabei sind sie so schnell gemacht, lassen sich süß und herzhaft füllen und passen in jede Brotdose. Stattdessen landen sie meist nur auf Jahr- oder Weihnachtsmärkten auf einer kleinen, traurigen Pappschale und werden mit Zucker und Zimt bestreut. Buuuh! Wir zeigen euch heute ein Rezept für gefüllte Crêpes, die nicht mit Apfelmus, Schokocreme oder Puderzucker daher kommen, sondern mit einer Tonkabohnen-Tofufüllung und Orangen-Marmelade – fast wie ein Crêpe Suzette, aber dann doch ganz anders. Zudem könnt ihr sie toll stapeln, einpacken und zum nächsten Brunch, Picknick oder eben als Snack to go mitnehmen.

Für die Crêpes haben wir unser Basic-Rezept vom Blog verwendet, das ihr ja vielleicht schon kennt. Wir bereiten sie genauso zu, aber klappen sie am Ende zu einem kleinen Paket zusammen. So sind sie wunderbar stabil und die Füllung ist sicher verpackt. Wie genau das geht, erklären wir euch natürlich im Rezept. Für eine cremige Füllung sorgt eine Mischung aus Naturtofu und Seidentofu, die wir mit Puderzucker und Tonkabohne abschmecken. Tonkabohnen sind die schwarzen Samen eines Tonkabohnenbaums, der vor allem in Südamerika wächst. Die Samen sehen aus wie große, schwarze Rosinen, erinnern geschmacklich aber eher an Vanille und Rum. Mit einer Muskatreibe könnt ihr Tonkabohnen in euer Gericht geben, dürft dabei aber deutlich großzügiger sein als bei einer Muskatnuss. Wir haben eine ganze Tonkabohne auf 600 g Tofufüllung gegeben. Tastet euch einfach nach und nach ran. Tonkabohnen findet ihr teilweise in Supermärkten in der Gewürzabteilung oder in zahlreichen Online-Shops. Sie sind auf jeden Fall eine tolle Idee, wenn ihr eurem Dessert eine besondere Note geben wollt und zudem super simpel in der Anwendung. Es lohnt sich also auf jeden Fall, ein Döschen zu Hause zu haben!

Um noch ein wenig Säure in das Gericht zu bringen, haben wir die gefüllten Crêpes mit einer schnellen, selbst gemachten Orangen-Marmelade getoppt. Wenn ihr euch diesen Schritt sparen wollt, könnt ihr natürlich auch fertige Marmelade verwenden. Die gefüllten Crêpes halten sich locker zwei bis drei Tage im Kühlschrank, die Orangen-Marmelade in einem sauberen, luftdichten Gefäß auch gut und gerne mehrere Wochen.

R706 Gefüllte Crêpes mit Tofu-Füllung & Orangen-Marmelade
R706 Gefüllte Crêpes mit Tofu-Füllung & Orangen-Marmelade

Gefüllte Crêpes mit Tofu-Füllung & Orangen-Marmelade

10 - 12 gefüllte Crêpes
60 Minuten

Zutaten

Für die Tofu-Füllung:

  • 400 g fester Naturtofu
  • 200 g Seidentofu
  • 125 g Puderzucker
  • 2 EL (14 g) Sahnesteif
  • 1 Tonkabohne

Für die Orangen-Marmelade:

  • 6 Orangen
  • 200 g Gelierzucker

Für die Crêpes:

  • 500 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 EL (12 g) Backpulver
  • 1.5 TL (9 g) Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 0.5 TL Salz
  • 400 ml pflanzliche Milch
  • 400 ml Sprudelwasser
  • Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung

  1. Für die Tofu-Füllung Naturtofu, Seidentofu, Puderzucker und Sahnesteif in einem hohen Gefäß pürieren, bis eine homogene Masse entsteht. Die Tonkabohne mithilfe einer feinen Reibe hinzugeben und dabei immer wieder abschmecken. Die Füllung kalt stellen.

  2. In der Zwischenzeit bereiten wir die Orangen-Marmelade vor. Dafür fünf der Orangen schälen und in Stücke schneiden. Die letzte Orange auspressen und die Orangenstücke, den Saft und den Gelierzucker in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

  3. Für den Crêpe-Teig Mehl in eine Schüssel sieben. Backpulver, Vanillezucker, Zucker und Salz dazugeben und verrühren. Nach und nach pflanzliche Milch und Sprudelwasser dazugeben und alles zu einem glatten, flüssigen Teig verrühren. Er sollte deutlich flüssiger als Pancaketeig sein. Gebt je nach Konsistenz mehr pflanzliche Milch dazu.

  4. Etwas Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne bei kleiner bis mittlerer Stufe erhitzen. Eine Kelle des Teigs in die Pfanne geben und darin sofort schwenken, damit er sich in der ganzen Pfanne gleichmäßig dünn verteilt. Ca. 2 Minuten anbraten, bis der Crêpe goldbraun ist, dann wenden und von der anderen Seite ebenfalls goldbraun anbraten. Den fertigen Crêpe aus der Pfanne nehmen und beiseitelegen. Mit dem restlichen Teig wiederholen. Der Teig sollte für ca. 10-12 Crêpes reichen.

  5. Nun werden die Crêpes gefüllt. Dafür 2-3 EL der Tofu-Füllung mittig auf einem Crêpe platzieren und zuerst das untere Ende über die Füllung klappen, dann die Seiten einklappen und am Ende das obere Ende über die Füllung legen. Die Crêpe-Tasche drehen, sodass die „Naht“ nach unten zeigt. Mit den restlichen Crêpes genauso vorgehen. Die gefüllten Crêpes auf einer großen Platte mit Orangen-Marmelade servieren.

R706 Gefüllte Crêpes mit Tofu-Füllung & Orangen-Marmelade
R706 Gefüllte Crêpes mit Tofu-Füllung & Orangen-Marmelade

Mehr Brunch

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.