Jackfruit-Frikassee mit Reis

Einen Modelwettbewerb wird Frikassee wahrscheinlich nicht gewinnen, aber die inneren Werte zählen bekanntlich und der innere Wert dieses Frikassees heißt: YUMM!

Bei uns gab’s früher öfters am Wochenende Frikassee und ich mochte schon damals diese cremige Sahnesoße in Kombination mit lockerem Reis, das man ganz toll zusammenmatschen konnte. Daher musste für unsere „Futtern wie bei Muttern“ Themenwoche unbedingt ein veganes Rezept her.

Das Gericht habe ich tatsächlich auch schon oft gemacht – jedoch mit unterschiedlichen „Fleischalternativen“. Mein Favorit ist definitiv die Variante mit Jackfruit, denn die tropische Frucht kommt dem Hähnchenfleisch, das ich noch aus Kindertagen kenne, am nächsten.

Früher hat meine Mutter, wenn ich mich richtig erinnere, auch Champignons aus der Dose für dieses Essen genommen. Nur weil ich „höchst professionell“ wirken möchte habe ich dieses Mal darauf verzichtet und frische Pilze verwenden. Doch (fast) jeder weiß dass ich eine seltsame Liebe für Dosenchampignons hege. Jeder braucht schließlich ein Guilty Pleasure.

Jackfruit-Frikassee mit Reis

4 Personen
45 Minuten

Zutaten

  • 250 g Basmatireis
  • 2 Dosen Jackfruit (500 g Abtropfgewicht)
  • 100 g Tiefkühlerbsen
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Champignons
  • 100 g weiße Spargelköpfe
  • 50 ml veganer Weißwein
  • 1 TL Senf
  • 250 ml pflanzliche Sahne
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Mehl
  • 4 EL vegane Butter
  • 1 Zitrone (Saft)
  • Öl zum Braten
  • glatte Petersilie zum Servieren
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung

  1. Reis in der doppelten Menge Wasser kochen. Das Wasser salzen und so lang köcheln, bis das Wasser vom Reis komplett aufgesogen ist, das dauert ca. 20 Minuten. Wenn er euch noch zu bissfest ist, noch etwas mehr Wasser dazugeben.

  2. Zwiebel fein hacken. Möhre klein schneiden. Champignons putzen und vierteln. Spargelspitzen abgießen. Jackfruit abgießen. Erbsen bereitstellen.

  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Jackfruit-Stückchen und Champignons dazugeben, ca. 5 Min. kräftig anbraten. Danach Zwiebelwürfel, Möhrenstückchen und Erbsen dazugeben und das Gemüße ca. 15 Min. auf kleiner Flamme anbraten. Nach ca. 10 Min. könnt ihr die Jackfruit-Stückchen mit zwei Gabeln in ihre feinen Fäden zerreißen.

  4. In einem Topf Butter erhitzen und Mehl einrühren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und Sahne und Weißwein dazugießen. Senf einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Schuss Zitronensaft abschmecken. Die Soße auf kleiner Flamme ca. 10 Min. köcheln lassen.

  5. Das Gemüse und die Jackfruit zur Soße geben und vermengen. Mit Reis und gehackter Petersilie servieren.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.