Sommerlicher Kichererbsensalat mit veganem „Feta“

Ein Kichererbsensalat ist im Sommer fast ein Klassiker. Er schmeckt frisch, macht satt, ist unendlich variierbar und hält sich auch einen Picknick-Sonntag lang. Dabei belegen Statistiken, dass die Kichererbsen-Schüssel beim Picknick oft zuerst leer ist. Daher war es förmlich Pflicht, euch in unserer Picknickwoche unser liebstes Rezept zu verraten. Geröstete Kichererbsen, Mango und veganer Feta spielen dabei die Hauptrollen. Das Rezept für veganen Feta findet ihr hier.

Am besten bereitet ihr den veganen „Feta“ schon einen Tag vorher zu. So könnt ihr alle Zutaten schnell zusammen schnibbeln und ihn fix mit dem „Feta“ toppen. Zudem hat der „Feta“ so auch etwas mehr Zeit die Aromen der Kräuter aufzunehmen und schmeckt intensiver.

Veganer Feta aus Tofu

200 g
10 Minuten

Zutaten

  • 200 g Naturtofu
  • 100 - 150 ml Olivenöl
  • 2 EL getrockneter Basilikum
  • 2 EL getrockneter Oregano
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • 1 TL Salz
  • 1 TL helle Misopaste (optional)
  • 2 Knoblauchzehen

Zubereitung

  1. Würfelt euren Tofu in gleich große Würfel.
  2. In ein Einmach- oder Schraubglas gebt ihr 5 EL vom Olivenöl. Verrührt darin alle Kräuter, Salz und falls verwendet Misopaste.
  3. 2 Knoblauchzehen schälen und mit einem Messerrücken leicht zerdrücken oder in Scheiben schneiden. Auch sie kommen in euer Glas.
  4. Füllt das Glas mit euren Tofuwürfeln auf, es sollte oben aber noch ein bisschen Platz bleiben.
  5. Jetzt gießt ihr das Glas bis oben mit Olivenöl auf, verschließt es gut und schüttelt es einmal kräftig durch, damit der Tofu gut mit Kräutern bedeckt ist.
  6. Ab in den Kühlschrank damit. Je länger der Tofu zieht, desto aromatischer wird er. Nach 24 Stunden könnt ihr schon mal kosten und ggf. noch nachwürzen. Schüttelt das Glas zwischendurch immer wieder, damit sich die Kräuter gut verteilen und nicht faul am Boden herumliegen.

Sommerlicher Kichererbsensalat

eine große Schüssel
20 Minuten

Zutaten

  • 400 g Kichererbsen
  • 7-8 getrocknete Tomaten aus dem Glas
  • 10 g frische Minze
  • 10 g frische Petersilie
  • 1 Rote Zwiebel
  • 100 g Radieschen
  • 150 g Gurke
  • 150 g Mango
  • 200 g veganer Feta (Rezept auf dem Blog)
  • 150 g Mandeln
  • Paprika, Pfeffer, Salz & Cayenne

FÜR DAS DRESSING

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz&Pfeffer

Zubereitung

Idealerweise bereitet ihr den veganen Feta schon einen Tag vorher zu. So kann er alle Aromen besser aufnehmen und schmeckt intensiver.

  1. Die Kichererbsen in einer Pfanne röst. Dafür die Kichererbsen in einem Sieb auffangen und 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kichererbsen in der Pfanne leicht rösten. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Cayenne vorwürzen.
  2. Gurke, Radieschen, Zwiebel, Mango und getrocknete Tomaten waschen bzw. schälen und klein schneiden. Die Kräuter waschen und hacken und die Mandeln ebenfalls hacken.
  3. Falls der vegane „Feta“ noch nicht vorbereitet ist, ihn nun in Öl und Kräutern einlegen und für mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem veganen „Feta“ toppen.
  5. Ein richtiges Dressing gibt es gar nicht, da die eingelegten getrocknete Tomaten und der vegane Feta schon einiges an „Dressing“ mitbringen. Daher gebt ihr einfach noch ein bisschen Olivenöl und Zitronensaft dazu und schmeckt nochmal mit Salz und Pfeffer ab.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.