Wir versuchen die Saisons von Obst und Gemüse jedes Jahr so gut es geht auszunutzen. Im April und Mai kaufen wir Spargel und Erdbeeren, als gäbe es keinen Morgen mehr, im Sommer gönnen wir uns gerne die ein oder andere Wassermelone und im Herbst mischen wir Kürbis in fast jedem Gericht unter. Auch die Beerensaison (hauptsächlich) von Juni bis August wird also dafür genutzt Blaubeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Co. so gut es geht in unsere Essenspläne zu schmuggeln.

Wir haben also ein ganz simples Rezept für euch mit Himbeeren entwickelt, das sich prima für Sommerpartys eignet und wunderbar sommerlich ist. Es eignet sich vor allem für Back-AnfängerInnen, denn es ist so simpel, dass ihr fast nichts falsch machen könnt. Den sehr simplen, fluffigen Teig rührt ihr in nur wenigen Minuten zusammen und backt ihn im Anschluss in Papierförmchen, einer Muffinform oder Silikonförmchen. Je nachdem, was ihr zur Verfügung habt. In die Mitte des Teiges geben wir Himbeermarmelade, die auch gerne selbst gemacht sein darf. Nachdem eure Muffins gut abgekühlt sind, dekorieren wir im Anschluss die Muffins mit aufgeschlagener, veganen Sahne und ein paar frischen Himbeeren.

Natürlich funktioniert dieses Rezept auch mit anderen Beeren und Früchten und lässt sich prima vorbereiten. Und: Es ist auch eine tolle Geschenkidee zu Muttertag! Selbstgemacht ist schließlich der Schlüssel zum Herzen (nebenbei: nicht nur zum Herzen eurer Mutter, sondern auch zu ziemlich jedem Menschen). Also ab in die Küche – macht diese gefüllten, fruchtigen, fluffigen Muffins, bringt sie eurer Mama vorbei, trinkt mit ihr eine Tasse Kaffee und sagt Dankeschön!

Vegane, Gefüllte Himbeermuffins

10-12 Muffins
45 Minuten

Zutaten

Teig

  • 250 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 8 g Backpulver
  • 8 g Vanillezucker
  • 200 ml pflanzliche Milch
  • 50 ml Rapsöl
  • 50 ml Sprudelwasser

Außerdem

  • 100 g Himbeerkonfitüre
  • 200 ml vegane Schlagsahne zum Aufschlagen
  • 8 g Sahnesteif
  • 8 g Vanillezucker

Zubereitung

  1. Mehl, Speisestärke, gemahlene Mandeln, Zucker, Backpulver und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Nach und nach Mandelmilch, Rapsöl und Sprudelwasser hinzugeben, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Kurz zur Seite stellen.
  2. Himbeerkonfitüre in einer Schüssel glattrühren.
  3. Falls nötig, Muffinförmchen fetten und mehlen und je zur Hälfte mit Teig füllen. Danach je 2 TL Himbeerkonfitüre dazugeben und mit etwas mehr Teig bedecken. Wer mag, kann mit einem Holzspieß die Teigschichten nochmals verrühren.
  4. Die Muffins bei 180°C ca. 25 Min. backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob der Teig nicht kleben bleibt. Wenn er nicht klebt, sollte er durchgebacken sein. Danach die Muffins auskühlen lassen.
  5. Schlagsahne mit Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Die Schlagsahne gleichmäßig auf den Muffins verteilen. Auf Wunsch auch mit frischen Himbeeren oder braunem Zucker garnieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.