Vegane Gözleme mit Spinat-Kartoffel-Füllung

Kohlenhydrate mit Kohlenhydraten – kann es etwas Besseres geben? Gözleme, also gefüllte dünne Teigtaschen gibt es auch mit Spinat, Feta, Zwiebeln oder Hackfleisch – aber wenn ich Teig mit Kartoffeln füllen kann, sag ich doch nicht nein! Zudem eignen sich Gözleme super zum Vorbereiten, sogar Einfrieren und zum Mitnehmen!

Der Teig ist ganz einfach aus Mehl, Trockenhefe, Wasser, ein bisschen Öl, Zucker und Salz zusammengemixt und muss anschließend nur eine halbe Stunde ruhen. Anders als frische Hefe müsst ihr Trockenhefe nicht vorab in warmem Wasser stehen lassen, sondern könnt direkt mit der Zubereitung beginnen. Wenn ihr euch allerdings nicht sicher seid, ob eure Trockenhefe noch aktiv ist, dann lohnt sich der Schritt. Löst sie zusammen mit Zucker im warmen Wasser auf – sollte sich nach 10 Minuten keine Bläschen bilden, müsst ihr eventuell nochmal ab in den Supermarkt.

Wem die Kartoffel-Füllung zu viel ist, der kann natürlich auch nur auf Spinat und Zwiebeln umschwenken, oder Paprika, Aubergine, Zucchini oder veganes Sojahack verwenden. Wenn ihr die Gözleme zu lasch gewürzt habt und sie fad schmecken, könnt ihr sie mit einem kräftigeren Dip servieren. Das gleicht das Ganze aus.

Vegane Gözleme mit Spinat-Kartoffel-Füllung

2 Gözleme (ca. 4 Portionen)
60 Minuten

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL Zucker
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1 TL Rapsöl
  • 100 ml warmes Wasser
  • 4 EL vegane Butter (geschmolzen)
  • Pflanzenöl zum Braten

Für die Füllung:

  • 400 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 g Petersilie
  • 80 g Blattspinat
  • 2 TL Pul Biber
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Salz, Zucker und Trockenhefe in einer großen Schüssel verrühren. Dann langsam warmes Wasser dazugeben und vermengen und zum Schluss Rapsöl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Den Teig zu einer Kugel formen und zurück in die leicht eingeölte Schüssel geben. Ca. 20-30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, damit sich das Teigvolumen knapp verdoppelt.

  3. Während der Teig geht, könnt ihr die Füllung zubereiten. Kartoffeln schälen und in ausreichend gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten kochen, bis sie weich sind. Ihr solltet sie mit einer Gabel easy einstechen können. Anschließend abgießen und etwas abkühlen lassen.

  4. Die abgekühlten Kartoffeln in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls fein würfeln und die Petersilie fein hacken. Etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und zunächst Zwiebel-und Knoblauchwürfel ca. 5 Minuten auf kleiner Hitze anschwitzen, damit die Zwiebel glasig wird und der Knoblauch nicht verbrennt. Nun die Kartoffelwürfel dazugeben und ca. 3 – 4 Minuten mit anbraten, bis die Kartoffelstücke leicht bräunen. Zum Schluss den Spinat dazugeben und wenige Minuten mitbraten, bis er einfällt. Die Füllung mit Pul Biber, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die gehackte Petersilie dazugeben und vermengen.

  5. Der Teig sollte nun aufgegangen sein. Den Teig halbieren und jeweils zu einem dünnen Rechteck ausrollen. Jeweils die Hälfte der Füllung so auf den zwei Teigstücken verteilen, das zu allen Seiten hin noch gut 4-Finger-breit Platz ist. Die Füllung auch zu einer „flachen“ Schicht auslegen – keinen Berg Kartoffeln auftürmen. Nun jeweils die Teigseiten nach innen über die Füllung legen. Sie werden sich in der Mitte überlappen und so die Füllung wie ein Paket einschließen.

  6. Vorsichtig die verschlossenen Gözleme etwas flacher drücken. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Gözleme nacheinander jeweils von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dabei jede Seite mit etwas geschmolzener veganer Butter bestreichen.

  7. Zum Schluss die Gözleme aus der Pfanne nehmen, erneut die Oberseite mit geschmolzener veganer Butter bestreichen und in Stücke schneiden.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.