Vegane Pelmeni mit Dinkel-Spinat-Füllung

Zucker&Jagdwurst und Teigtaschen – das ist große Liebe, wie ihr spätestens seit unserer Dumpling-Woche wisst. Da wir in unserer Themenwoche ja nur Platz für 7 Rezepte hatten, konnten wir damals gar nicht all unsere Favoriten unterbringen.

Deshalb gibt es heute die russischen Teigtaschen Pelmeni, die früher auf langen Reisen durchs Land mitgenommen wurden. Am bekanntesten sind sie traditionell mit Hackfleisch, bei uns landet stattdessen eine Kombination aus Dinkel, Spinat und Kartoffeln darin. Inspiriert wurden wir dafür vom Berliner Restaurant „tak tak“, bei dem es eine Pierogi-Füllung mit Dinkel und Spinat gibt (das ist jedoch dann die polnische Version der Teigtaschen). Wir haben jedoch noch zerstampfte Kartoffeln dazugegeben, denn sie halten Dinkel und Spinat gut zusammen. Die leicht klebrige Masse lässt sich so viel einfacher mit dem Teig umwickeln.

Das besonders schöne an Teigtaschen: Sie lassen sich auch prima einfrieren, sodass ihr gleich noch eine Portion für später vorbereiten könnt. Das solltet ihr aber immer vor dem Kochen machen, also nachdem die Pelmeni gefaltet wurden. Die Pelmeni dafür zuerst auf einen großen Teller legen, so dass sie sich nicht berühren. Sobald sie eingefroren sind, können sie dann in einem Gefrierbeutel oder einer anderen Aufbewahrung verstaut werden.

Wir freuen uns sehr, dass uns Bauckhof Naturkost bei diesem Rezept unterstützt. In drei landwirtschaftlichen Betrieben und einer Mühle in der Lüneburger Heide stellt Bauckhof Bio-Produkte her, die unter nachhaltigen Bedingungen und in Demeter-Qualität produziert werden. Für die Füllung der Pelmeni haben wir ihren Kornfix Steinofen-Dinkel verwendet, der in nur 20 Minuten fertig ist – ganz ohne Einweichen! Das Schnellkochgetreide zeichnet sich durch seinen milden nussigen Geschmack aus, den es dadurch erhält, dass es als ganzes Korn im Natursteinofen schonend geröstet wird. Durch die sehr feine Konsistenz eignet er sich wirklich hervorragend als Füllung, aber auch für Bratlinge, Salate und anstatt Reis als Beilage.

Vegane Pelmeni mit Dinkel-Spinat-Füllung

4 Personen
50 Minuten

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Weizenmehl
  • 200 ml sehr warmes Wasser
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 100 g Dinkel (z.B. von Bauckhof Naturkost)
  • 275 ml Wasser
  • 100 g frischer Babyspinat
  • 300 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • scharfes Paprikapulver

Zum Servieren:

  • vegane Butter
  • vegane Sourcream
  • Röstzwiebeln
  • Schnittlauch

Zubereitung

  1. Mehl und Salz in einer Schüssel mixen. Warmes Wasser nach und nach dazugeben, bis sich ein Teig formt und den Teig mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche geschmeidig kneten. Das kann bis zu 10 Minuten dauern. Den Teig anschließend ca. 20-30 Minuten ruhen lassen.

  2. In der Zwischenzeit für die Füllung Dinkel und Wasser in einen Topf geben, salzen und zum Kochen bringen. 2 Minuten köcheln lassen, danach die Hitze ausschalten, den Deckel falsch herum auf den Topf legen und die Deckelinnenseite mit kaltem Wasser füllen. Dinkel 20 Minuten quellen lassen. Anschließend den Deckel vorsichtig vom Topf nehmen und den Dinkel mit einer Gabel auflockern.

  3. Parallel dazu Kartoffeln schälen, klein schneiden und in einen Topf geben. Mit Wasser bedecken, salzen und die Kartoffeln kochen, bis sie weich sind.

  4. Babyspinat waschen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, bis die Zwiebel glasig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den klein geschnittenen Spinat dazugeben und kurz anschwitzen, bis er zusammenfällt.

  5. Sobald die Kartoffeln weich sind, abgießen und gründlich stampfen. Den Kartoffelstampf mit gekochtem Dinkel und dem Zwiebel-Spinat-Mix mischen. Kräftig würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat und scharfem Paprikapulver und abschmecken.

  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, bis er ca. 3-4 mm dick ist. Mit einem Ausstecher oder einem Glas Kreise ausstechen. Ca. 1-2 TL Füllung in die Mitte des Teigkreises geben. Falls nötig, den Rand mit etwas Wasser befeuchten. Den Teig über die Füllung legen und gut festdrücken, sodass man einen prall gefüllten Halbkreis vor sich hat. Die spitzen Enden nun noch nach unten zusammendrücken und so Pelmeni formen.

  7. Einen Topf mit gesalzenem Wasser erhitzen und die Pelmeni ca. 5 Minuten im leicht siedendem Wasser ziehen lassen, nicht bei sprudelndem Wasser kochen. Anschließend die Pelmeni abtropfen lassen und mit zerlassener veganer Butter, veganer Sourcream, Röstzwiebeln und fein gehacktem Schnittlauch servieren.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.