Veganes Mujaddara aus nur 5 Zutaten

Seit fast vier Jahr bin ich gemeinsam mit meiner Schwester Patin von zwei Mädchen, die von Syrien nach Deutschland geflüchtet sind. Jedes Wochenende besuchen wir die Schwestern und ihre Familie. Wir machen Hausaufgaben, gehen schwimmen, Schlittschuhlaufen, ins Kino oder einfach nur auf den Spielplatz. Während diesen ganzen Jahren, die wir schon die Familie besuchen, ist mir nicht nur klar geworden, dass das eine der besten Sachen ist, die ich je gemacht habe, sondern auch, dass ich ein riesiger Fan der syrischen Küche bin.

Als ich also bei einen der ersten Treffen ganz nebenbei fallen lies, dass ich gar kein Fleisch und auch keine Milchprodukte esse, kam seit diesem Tag nur noch veganes Essen für mich auf den Tisch. So kam ich also auch zu dem syrischen Reis-Linsen-Gericht namens Mujaddara, das mit einem großen Berg an geschmorten Zwiebeln getoppt wird. Ich sage es euch gleich: ihr werdet es lieben. Zu meinem Erstaunen, benötigt ihr gerade einmal fünf Zutaten (neben Öl, Salz und Wasser) für das Gericht. Ich habe mir also alle Zutaten und die genauen Zubereitungsschritte von den Eltern der beiden Mädchen geben lassen und sie für euch runtertippen dürfen – ein original syrisches Rezept also! 1.000 Herzen an die ganze Familie und die vielen tollen Rezepte, die ich durch sie bisher kennenlernen durfte.

Veganes Mujaddara aus nur 5 Zutaten

4 Portionen
60 Minuten

Zutaten

  • 250 g Langkorn Spitzenreis
  • 200 g grüne Linsen (z.B. Pardina Linsen)
  • 500 ml Wasser
  • Salz

Zwiebeln

  • 10-15 große Zwiebeln
  • 100 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl

Zusätzlich

  • 400 g pflanzlicher Joghurt
  • 20 g frische Petersilie
  • Salz

Zubereitung

  1. Den Reis für 30 Minuten in Wasser einweichen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  3. Im Anschluss die Linsen in einen beschichteten Topf (zu dem ihr auch einen Deckel habt) geben und mit dem Wasser zum kochen bringen. Das Wasser salzen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren (etwa Stufe 4 von 10) und für 15 Minuten die Linsen ziehen lassen. Währenddessen den Deckel nicht vom Topf nehmen und umrühren!
  4. Die Zwiebelringe in einer Pfanne (den Boden der Pfanne mit Öl bedecken) auf schwacher Hitze (etwa Stufe 4-5 von 10) sehr langsam schmoren lassen. Das dauert bis zu 45 Minuten. Sie sollten am Ende schön dunkelbraun sein.
  5. Wenn die Linsen 15 Minuten auf schwacher Hitze ziehen durften, den Reis hinzugeben, einmal umrühren und den Deckel wieder auf den Topf setzen. Nun gilt wieder: den Deckel nicht mehr abnehmen oder umrühren. Weitere 30 Minuten bei niedriger Temperatur ziehen lassen (Stufe 4 von 10).
  6. In der Zwischenzeit die Zwiebeln immer mal wieder umrühren und darauf achten, das sie gleichmäßig, aber langsam bräunen.
  7. Die frische Petersilie waschen und hacken.
  8. Linsen und Reis vom Herd nehmen, kurz umrühren, gut salzen und mit den Zwiebeln, der Petersilie und dem pflanzlichem Joghurt servieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.