Cremige Polenta mit Rosenkohl & Rote Bete

Wer sich einigermaßen saisonal und regional ernähren möchte, dem graust es wahrscheinlich schon im Herbst vor dem Winter. Nur wenig Obst, meist vor allem Äpfel aus dem Lager, sind verfügbar und das Gemüse beschränkt sich oft auf Kohlsorten und Wurzelgemüse. Lagerware und Obst und Gemüse aus Gewächshäusern hilft jedoch die kalten Monate des Jahres etwas zu überbrücken.

So sind auch Rosenkohl und Rote Beete im Winter als Lagerware verfügbar, die wir heute auf einer cremigen Polenta servieren zusammen mit einem frischem Kräuteröl. Ihr könnt das Gericht selbstverständlich auch mit anderem, winterlichen Gemüse zubereiten, wie Steckrüben, Rettich, Kartoffeln, Sellerie oder Kürbis und Grünkohl. Polenta schmeckt wunderbar in Kombination mit warmen Ofengemüse – am besten natürlich im Winter!

R495 Cremige Polenta mit Rosenkohl und Rote Beete
R495 Cremige Polenta mit Rosenkohl & Rote Beete
R495 Cremige Polenta mit Rosenkohl und Rote Beete

Cremige Polenta mit Rosenkohl & Rote Bete

2 Portionen
30 Minuten

Zutaten

Für die Polenta:

  • 130 g Polenta/Maisgrieß
  • 250 ml pflanzliche Sahne
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Ofengemüse:

  • 200 g Rosenkohl
  • 1 große rohe Rote Bete
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 Zweige Rosmarin
  • Olivenöl zum Einfetten
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Kräuteröl:

  • 10 g Petersilie
  • 5 g Basilikum
  • 5 g Schnittlauch
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 0.5 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Servieren:

  • Pinienkerne

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die äußeren Blätter des Rosenkohls entfernen und den Strunk etwas kürzen. Im Anschluss die Köpfe waschen und halbieren. Rote Bete waschen und klein schneiden (die Stücke sollten in etwa so groß sein wie der Rosenkohl). Die Zwiebel schälen und vierteln.

  2. Das geschnittene Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Rosmarin waschen und ebenfalls auf das Backblech legen. Ca. 20-30 Minuten bei 180°C auf mittlerer Stufe backen.

  3. In der Zwischenzeit für das Kräuteröl Petersilie, Basilikum und Schnittlauch grob hacken. Olivenöl, gehackte Kräuter, Agavendicksaft und Zitronensaft in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Kräuteröl beiseitestellen.

  4. Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten.

  5. Für die Polenta die pflanzliche Sahne und Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen lassen. Maisgrieß (Polenta) unter Rühren hinzugeben und ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Hefeflocken, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend vom Herd nehmen und auf Serviertellern verteilen.

  6. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, auf der Polenta verteilen und mit gerösteten Pinienkernen und Kräuteröl servieren.

R495 Cremige Polenta mit Rosenkohl & Rote Beete
R495 Cremige Polenta mit Rosenkohl & Rote Beete
R495 Cremige Polenta mit Rosenkohl & Rote Beete

Mehr Hauptgerichte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.