R199 Französische, vegane Crème Brûlée

Simple, vegane Crème Brûlée

Oft wird der veganen Küche nachgesagt, dass sie kompliziert und aufwendig sei. In manchen Punkten trifft das sicherlich auch zu, aber bei Weitem nicht auf alle. Diese Crème brûlée beweist zum Beispiel das Gegenteil! Im Gegensatz zu einer Crème brûlée aus Milch, Eiern und Sahne müsst ihr die vegane Version nicht aufkochen und in einem Wasserbad backen. Letzteres überspringen wir, weil unsere Masse nicht durch das Stocken der Eier im Backofen fest wird, sondern durch die Zugabe von Speisestärke. Das passiert schon beim Aufkochen im Topf und damit können wir uns das Backen im Ofen sparen. Wir sagen es ja: Diese Crème brûlée ist super simpel!

Aber woraus besteht unsere Vanillecreme dann? Wir haben uns für eine Mischung aus Seidentofu und pflanzlicher Sahne entschieden, die wir mit braunem Zucker süßen und mit Hefeflocken, Vanillemark und Kala Namak abschmecken. Für die Bindung sorgt Speisestärke und für die knackige Zuckerschicht obendrauf natürlich weißer Zucker. Wir haben sie mit einem Butangasbrenner flambiert, was irre viel Spaß macht. Aber auch mit der Grillfunktion eures Ofens solltet ihr eine knackige Zuckerschicht hinbekommen. Bleibt aber am besten in der Nähe eures Ofens, damit nichts anbrennt!

R199 Französische, vegane Crème Brûlée
R199 Französische, vegane Crème Brûlée
R199 Französische, vegane Crème Brûlée

Simple, vegane Crème Brûlée

30 Minuten (+ Kühlzeit)
3-4 Portionen

Zutaten

Für die Crème brûlée:

  • 400 g Seidentofu
  • 100 ml pflanzliche Sahne
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Kala Namak

Außerdem:

  • 3-4 EL weißer Zucker
  • frische Minze (optional)

Zubereitung

  1. Seidentofu, pflanzliche Sahne, braunen Zucker, Hefeflocken und Vanillemark in einem Topf vermischen und unter ständigem Rühren erhitzen. Stärke mit etwas Wasser (wenige Esslöffel genügen) glatt rühren und unter Rühren hinzugeben. Die Mischung kurz aufkochen lassen, bis sie andickt.

  2. Die Crème mit Salz, Kurkuma und Kala Namak abschmecken und etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Konsistenz fast puddingartig ist. Die Masse im Anschluss in drei oder vier hitzebeständige Förmchen geben und bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

  3. Nachdem die Masse komplett abgekühlt ist, mind. 2 - 3 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank aufbewahren.

  4. Erst kurz vor dem Servieren etwa 1 EL weißen Zucker in jede Form geben und gleichmäßig verteilen, sodass eine ebenmäßige Zuckerschicht entsteht. Die Zuckerschicht mit einem Butangasbrenner flambieren, bis sich eine braune Karamellschicht bildet. Direkt servieren und optional mit frischer Minze toppen.

R199 Französische, vegane Crème Brûlée
R199 Französische, vegane Crème Brûlée
R199 Französische, vegane Crème Brûlée

Mehr Desserts

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.