Vegane Brezel-Erdnussbutter-Tarte (mit 5 Zutaten)

Wenn es um vegane Nachtische geht, scheint bei manchen Leuten innerlich ein rotes SOS-Licht anzugehen: Ohne Eier, Milch, Butter und Co. kann ein Nachtisch ja gar nicht schmecken. Dass das natürlich absoluter Quatsch ist, zeigen wir euch ja schon länger auf dem Blog. Heute haben wir es aber auf die Spitze getrieben und aus gerade einmal fünf Zutaten eine zum dahinschmelzende Tarte zubereitet.

Dafür haben wir uns an ein paar Zutaten bedient, von denen bei einem Spieleabend, einer WG-Party oder einem Kindergeburtstag meist etwas übrig bleibt. Und selbst wenn dem nicht so ist, habt ihr sie wahrscheinlich trotzdem gerade in eurem Vorratsschrank. Eine halbe Tüte Brezeln, ein paar wenige Stücke Schokolade und ein Glas Erdnussmus? Perfekt! Diese Tarte freut sich über die halb leeren Tüten vom Vorabend.

Die 5 Zutaten dieses Rezepts:

Mini-Brezeln: Die kleinen Snack-Brezeln aus der Tüte kennt ihr wahrscheinlich vom letzten Spieleabend, Meeting-Marathon oder Silvester-Buffet. Bei uns landen sie heute im Zerkleinerer, denn wir machen aus ihnen einen süß-salzigen Brezelboden. Wenn ihr keine Mini-Brezeln findet, könnt ihr natürlich auch auf Salzstangen zurückgreifen oder einfach einen Boden aus Keksen zubereiten. Das Beste daran: Wir benötigen nicht eine ganze Packung der Mini-Brezeln, sodass noch genug zum Snacken für zwischendurch übrig bleibt.

Vegane Butter: Vegane Butter findet ihr inzwischen in vielen Bio- und Supermärkten. Für dieses Rezept eignet sich eigentlich jede Butter, egal ob auf Soja-, Sonnenblumen- oder Haferbasis. Wenn ihr nur noch eine Margarine zu Hause habt, könnt ihr auch zu dieser greifen. Pflanzenöl hingegen würde ich nicht als Alternative nutzen, da es einfach deutlich flüssiger ist und euer Boden im Kühlschrank nicht fest genug werden würde.

Vegane Sahne: Für unsere Schokoladenganache, aber auch für den Brezelboden, benötigen wir pflanzliche Sahne. Greift hier einfach zu einer recht neutralen Sahne auf Hafer- oder Sojabasis. Die Sahne muss weder zum Aufschlagen geeignet sein noch einen bestimmten Fettgehalt haben, denn sie dient lediglich dazu, dass die Brezelkrümel in der Form zusammenkleben und die Schokolade beim Abkühlen nicht zu fest wird und stattdessen eine ganache-ähnliche Konsistenz erhält.

Erdnussmus: Die Füllung unserer Tarte besteht ausschließlich aus Erdnussmus. Das solltet ihr nicht verwechseln mit Erdnussbutter, denn die ist deutlich fester als ein Mus. Je nach Konsistenz hat eure Tarte also eine recht flüssige oder eben festere Füllung. Denkt daran, dass das Erdnussmus im Kühlschrank natürlich noch mal etwas fester wird.

Zartbitterschokolade: Für die herbe Süße im Rezept sorgt Zartbitterschokolade. Ihr könnt natürlich auch eine vegane „Milchschokolade“ verwenden, wenn ihr davon noch etwas zu Hausehabt. Wir haben sie in einem Wasserbad geschmolzen, mit etwas pflanzlicher Sahne vermengt und mithilfe eines Teelöffels punktuell auf dem Erdnussmus verteilt. Mit einem Holzstäbchen oder einer Gabel könnt ihr noch kleine Wirbeleinarbeiten und dürft euch sicher sein, dass eure Gäste hin und weg sein werden.

R730 Vegane Brezel-Schokoladen-Tarte (mit 5 Zutaten)
R730 Vegane Brezel-Schokoladen-Tarte (mit 5 Zutaten)
R730 Vegane Brezel-Schokoladen-Tarte (mit 5 Zutaten)

Vegane Brezel-Erdnussbutter-Tarte (mit 5 Zutaten)

1 Tarte (35 x 11 x 2.7 cm)
60 Minuten

Zutaten

Für den Brezelboden:

  • 150 g vegane Butter
  • 200 g Mini-Brezeln
  • 5 EL pflanzliche Sahne

Für die Füllung & Ganache:

  • 350 g Erdnussmus
  • 30 g Zartbitterschokolade
  • 20 ml pflanzliche Sahne

Außerdem:

  • vegane Butter zum Einfetten
  • Mini-Brezeln zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Für den Brezelboden vegane Butter schmelzen und mit den Mini-Brezeln und der pflanzlichen Sahne in einen Zerkleinerer geben. So lange mixen, bis sehr feine Krümel entstehen. Eine Tarteform (35 x 11 x 2.7 cm) mit veganer Butter einfetten, den Brezelboden hineinfüllen und gut andrücken. Mit einer Gabel mehrmals in den Teig piksen, sodass keine Blasen beim Backen entstehen. Im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 Minuten backen. Danach komplett auskühlen lassen.

  2. Das Erdnussmus auf dem abgekühlten Brezelboden verteilen und glatt streichen. Danach in den Kühlschrank stellen, bis die Tarte verziert wird.

  3. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und mit der pflanzlichen Sahne verrühren. Die Schokoladenganache punktuell mit einem Teelöffel auf der Erdnussbutterschicht verteilen und mit einem Holzstab einarbeiten, sodass kleine Wirbel entstehen. Mit Mini-Brezeln dekorieren und bis zum Servieren kalt stellen.

Tipp: Je nachdem wie flüssig euer Erdnussmus ist, macht es Sinn, die Tarte im Kühlschrank oder Gefrierfach kaltzustellen. Ist euer Erdnussmus sehr flüssig, empfehlen wir euch, die Tarte in den Tiefkühler zu stellen und 10-20 Minuten vor dem Servieren auftauen zu lassen.

R730 Vegane Brezel-Schokoladen-Tarte (mit 5 Zutaten)
R730 Vegane Brezel-Schokoladen-Tarte (mit 5 Zutaten)
R730 Vegane Brezel-Schokoladen-Tarte (mit 5 Zutaten)

Mehr Kuchen & Kekse

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.