R630 Vegane Lava Cakes

Vegane Lava Cakes

Ein warmes Schokoladenküchlein, ein flüssiger Kern und der Duft von Schokolade in der ganzen Wohnung - Lava Cakes sind eine Mischung aus Schokoladenküchlein und -soufflé und gehören wohl zur Crème de la crème der Nachtische. Ihr Herzstück ist ein flüssiger Kern, der sich wie Lava auf eurem Tellerchen ausbreitet, wenn ihr mit dem Löffel das erste Stücken essen wollt. Lava Cakes eignen sich daher bestens als krönender Abschluss eures Dinners, aber auch, wenn ihr euch am Wochenende einfach mal was gönnen wollt. Die Zutatenliste ist zum Glück superkurz und auch die Zubereitung recht simpel.

Aber auf eine Sache solltet ihr besonders aufpassen: Achtet bei der Backzeit der Lava Cakes unbedingt auf die Zeit! Immer wenn ich dachte „jetzt sind sie perfekt“, waren sie nämlich schon zu durch. Daher rate ich euch eine Uhr auf acht Minuten zu stellen und sie auch konsequent nach dieser Zeit aus dem Ofen zu nehmen, wenn ihr das Küchlein mit flüssigem Kern servieren wollt. Wenn ihr das Innere zwar weich, aber nicht flüssig haben wollt, dann geht eher auf zehn bis zwölf Minuten. Wenige Minuten machen hier den Unterschied, daher ist eine Uhr bei diesem Rezept unabdingbar. Servieren könnt ihr die kleinen Schokoküchlein mit Puderzucker, etwas Kakaopulver und Physalis. Im Sommer bieten sich natürlich auch frische Beeren oder Früchte an, egal ob als Soße oder Dekoration. Aber auch eine Karamellsoße oder geschmolzene Schokolade eignen sich bestens!

Für die Zubereitung der Lava Cakes haben wir die Brasilien Feinbitter 70 % Schokolade von Naturata verwendet. Die Feinbitter-Schokolade ist bio, demeter und besteht aus gerade einmal drei Zutaten: Kakaomasse, Roh-Rohrzucker und Kakaobutter (natürlich ganz ohne Zusatz- und Hilfsstoffe). Der Kakao wird von einer Genossenschaft, die aus rund 40 Familienbetrieben besteht, nach biodynamischen Standards angebaut. Neben dem nachhaltigen Anbau von Kakao setzt sich die Vereinigung für den Erhalt des Regenwaldes ein. Die Schokolade heißt „Brasilien“, da vornehmlich der Trinitario-Kakao aus dem Bundesstaat Bahía im Nordosten Brasiliens verwendet wird. Er hat einen besonders kräftigen Geschmack, der für unsere Lava Cakes bestens passst. Übrigens kompensiert Naturata gemeinsam mit myclimate die CO2-Emissionen, die bei der Herstellung und dem Transport der Schokolade entstehen. Somit ist die Schokolade klimaneutral, was wir natürlich irre schön finden!

R630 Vegane Lava Cakes
R630 Vegane Lava Cakes
R630 Vegane Lava Cakes

Vegane Lava Cakes

6 Portionen
30 Minuten

Zutaten

Für die Lava Cakes:

  • 120 g vegane, dunkle Schokolade (z.B. Brasilien Feinbitter 70 % von Naturata)
  • 45 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 160 ml pflanzliche Milch
  • 100 g Weizenmehl Typ 405
  • 50 g Zucker
  • 15 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • pflanzliche Butter/Öl zum Einfetten
  • Puderzucker oder Kakaopulver
  • Physalis

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen und die Förmchen einer Muffinform mit etwas veganer Butter oder Öl einfetten.
  2. 80 g der Schokolade in einem Wasserbad erhitzen, bis sie geschmolzen ist. Die restliche Schokoladentafel in sechs Stücken teilen.
  3. Das Öl und die pflanzliche Milch zu der geschmolzenen Schokolade hinzugeben und verrühren.
  4. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Kakaopulver und Salz miteinander vermischen und die flüssigen Zutaten hinzugeben, bis ein glatter Teig entsteht.
  5. Die Muffinförmchen bis zur Hälfte mit Teig füllen. 1 Stück Schokolade in der Mitte platzieren und mit 1 EL Teig auffüllen. Die Lava Cakes 10 Minuten bei 200°C Umluft backen. Die Küchlein im Anschluss vorsichtig aus den Förmchen nehmen und mit etwas Puderzucker oder Kakaopulver und Physalis servieren.
R630 Vegane Lava Cakes
R630 Vegane Lava Cakes
R630 Vegane Lava Cakes

Mehr Desserts

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.