R636 Vegane No Bake Cheesecake Haselnuss Bites
Werbung

Vegane No Bake Cheesecake-Haselnuss-Bites

Im Sommer lieben wir besonders zwei Wörter: No Bake! Ganz ohne Ofen und unnötige Hitze bereiten wir im Sommer liebend gern all unsere Mahlzeiten zu. Egal, ob eine kalte Gurken-Avocado-Suppe oder Gazpacho Pasta – jede Minute, die wir dafür länger unsere Beine ins kalte Wasser stecken können, nehmen wir gerne mit! Die kleinen Bites, die wir euch heute vorstellen möchten, eignen sich ebenfalls perfekt für den Sommer. Einmal vorbereitet, warten sie geduldig auf ihren Einsatz im Tiefkühlschrank und sind jederzeit bereit, euch bei 30°C kühl und erfrischend zur Seite zu stehen. Und bei spontanem Besuch habt ihr immer etwas Kleines zum Servieren parat, ist das nicht herrlich?

Die Creme haben wir aus veganer Schlagsahne, veganem Quark und Frischkäse hergestellt und im Anschluss mit Agavendicksaft und Zitronensaft abgeschmeckt. Für uns hatten sie die perfekte, cremige Konsistenz! Wenn ihr aber beispielsweise keinen pflanzlichen Quark findet, könnt ihr diesen mit pflanzlichem Joghurt austauschen. Und falls ihr keinen pflanzlichen Frischkäse findet, dann nehmt etwas mehr pflanzlichen Quark. Tastet euch einfach selbst ran und schmeckt die Creme auf jeden Fall vorher ab, denn manche Produkte sind bereits gesüßt oder schmecken säuerlicher als andere. Je nach Geschmack rundet ihr die Creme dann mit mehr oder weniger Agavendicksaft oder Zitronensaft ab.

Für den Boden unserer Cheesecake Bites haben wir die Knuspino Haselnuss von Manner verwendet. Sie bestehen aus drei Lagen Waffeln, die gefüllt sind mit zwei Schichten feiner Haselnuss-Kakaocreme. Die Creme enthält 10% Haselnüsse und ausschließlich nachhaltigen, UTZ-zertifizierten Kakao. Somit eignen sie sich nicht nur als Snack zum Mitnehmen, sondern auch ideal als Boden für unsere Cheesecake-Bites. Dafür haben wir sie fein gemahlen und mit noch mehr Haselnüssen und etwas veganer Butter vermengt. So sparen wir uns einiges an Zeit und bringen den typischen Manner-Geschmack in unsere kleinen Bites. Übrigens ist Manner zum Großteil noch immer in Familienbesitz und produziert alle Produkte in Österreich, was wir ziemlich schön finden. Neben den klassischen Manner Waffeln gibt es noch einige weitere Sorten, die vegan sind! Hier findet ihr alle veganen Produkte von Manner.

Noch zwei letzte Hinweise zur Umsetzung: Für die Zubereitung haben wir einen größenverstellbaren, viereckigen Backrahmen verwendet. Die Bites funktionieren aber genauso in einer runden Springform, einer Auflaufform oder, oder, oder. Bei der Dekoration haben wir uns für Zartbitterschokolade entschieden, die wir geschmolzen haben und über die Bites gesprenkelt haben. Die Schokolade hat nicht nur geschmacklich prima zur Creme und dem Haselnussboden gepasst, sondern sorgt auch für einen leichten Knack. Die Schokolade könnt ihr aber natürlich auch weglassen.

R636 Vegane No Bake Cheesecake Haselnuss Bites
R636 Vegane No Bake Cheesecake Haselnuss Bites
R636 Vegane No Bake Cheesecake Haselnuss Bites

Vegane No Bake Cheesecake-Haselnuss-Bites

49 Stück (3x3 cm)
60 Minuten (+1 Stunde Gefrierzeit)

Zutaten

Für den Haselnussboden:

  • 220 g Manner Knuspino Haselnuss
  • 100 g vegane Butter
  • 80 g ganze Haselnüsse
  • 1 Prise Salz

Für die vegane Cheesecake-Creme:

  • 150 ml vegane Sahne zum Aufschlagen
  • 8 g (2 TL) Sahnesteif
  • 8 g (1.5 TL) Vanillezucker
  • 400 g veganer Quark (Natur)
  • 150 g veganer Frischkäse
  • 50 g Agavendicksaft
  • 1 Vanilleschote
  • 0.5 Zitrone (Saft)

Außerdem:

  • Zartbitterschokolade zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Für den Haselnussboden die vegane Butter schmelzen und gemeinsam mit den Manner Knuspino Haselnuss, ganzen Haselnusskernen und Salz in einem Zerkleinerer zu fein gemahlenen Flocken verarbeiten.

  2. Eine viereckige Form (21x21 cm, mindestens 4 cm hoch) mit Backpapier auslegen und den Haselnussmix hineinfüllen. Mit einem Löffel fest andrücken, sodass ein glatter Boden entsteht. Die Form bei Zimmertemperatur beiseitestellen, bis die Creme fertig ist.

  3. Für die Cheesecake-Creme die vegane Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen. Mit veganem Quark, veganem Frischkäse, Agavendicksaft, dem Mark einer Vanillschote und Zitronensaft in einer großen Schüssel glatt rühren. Die Creme abschmecken, auf dem Haselnussboden verteilen und glatt streichen. Die Form mindestens 1 Stunde einfrieren.

  4. Nach der Gefrierzeit die Form aus dem Tiefkühlschrank nehmen und mit einem Messer in 3x3 cm große Quadrate schneiden. Wenn die Creme zu weich wird, die Bites zwischendurch wieder einfrieren.

  5. Zartbitterschokolade schmelzen und die Bites damit verzieren. Danach bis zum Servieren wieder einfrieren.

Tipp: Die Bites benötigen nur wenige Minuten bei Raumtemperatur, bis sie weich genug zum Essen sind. Lasst sie also nicht zu lange draußen stehen, sonst werden sie zu weich.

R636 Vegane No Bake Cheesecake Haselnuss Bites
R636 Vegane No Bake Cheesecake Haselnuss Bites

Mehr Desserts

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.