Vegane Rainbow Lasagne

Dass Lasagne eines unserer allerliebsten Gerichte ist, wisst ihr. Wir haben euch bereits eine klassische Lasagne, eine soja-freie Variante mit Linsen, die griechische Version und sogar eine Lasagne-Suppe auf dem Blog vorgestellt. Heute kommt eine besonders farbenfrohe Variante hinzu, denn wir haben eine Gemüse-Lasagne kurzerhand in eine Rainbow-Lasagne umgewandelt.

Bei einer Rainbow-Lasagne, wie auch bei allen anderen Rainbow-Gerichten, sortiert man die Zutaten nach Farben (oder färbt sie dementsprechend ein) und sortiert sie entsprechend eines Regenbogens. Normalerweise sind wir keine großen Fans von Farbexperimenten in Kombination mit Essen. Doch wenn es darum geht die Schönheit von Gemüse und vor allem auch die Farbenvielfalt von frischen, natürlichen Zutaten zu zeigen, lassen wir uns nicht lumpen!

Bei diesem Rezept wurden wir nämlich von etepetete unterstützt. etepetete rettet Obst und Gemüse, das aufgrund seines Aussehens auf dem Feld liegen, vernichtet oder zur Energiegewinnung zweckentfremdet wird. Die geretteten Lebensmittel verschickt etepetete über Retterboxen frisch vom Feld bis an eure Haustür. Sie setzen sich somit aktiv gegen Lebensmittelverschwendung ein und ihr könnt das ebenfalls tun, indem ihr euch regelmäßig Retterboxen nach Hause schicken lasst! Mit dem Code „zuckerjagdwurst“ erhaltet ihr sogar 5€ Rabatt auf die erste Box eines Abos. etepetete hat so schon über 1,3 Millionen Kilogramm Obst und Gemüse gerettet. All das Gemüse und Obst stammt von Bio-Landwirten, die bereits beim Anbau auf umweltschonende Methoden achten. Wir haben aus den Zutaten einer Mix-Box Classic unsere vegane Rainbow Lasagne gekocht.

Ihr könnt die Lasagne jedoch mit dem unterschiedlichsten Gemüse kochen, je nachdem was in eurer Retterboxen steckt. Bei der Umsetzung solltet ihr aber mindestens 3 unterschiedlich farbige Schichten vorbereiten, sodass ihr den Regenbogen-Effekt erhaltet. Bei der Auswahl des Gemüses seid ihr aber natürlich total frei. Die Karotten könnt ihr beispielsweise mit Süßkartoffeln ersetzen und die gelben Kartoffeln mit gelber Beete. Auch der Spinat könnte Rucola weichen. Ihr solltet allerdings die „Grundzüge“ des Rezepts beibehalten: Gemüse waschen bzw. schälen und klein schneiden, weich backen, pürieren und mit Gemüsebrühe streichbar machen und anschließend mit Lasagneplatten und Béchamelsauce schichten. Werdet also kreativ mit eurem geretteten Gemüse!

Vegane Rainbow Lasagne

9 Portionen
60 Minuten (+ min. 60 Minuten Backzeit)

Zutaten

  • 25-30 Lasagneplatten
  • 150 g veganer Streukäse
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl

grün

  • 1 Brokkoli (ca. 400 g)
  • 100 g frischer Spinat
  • 0.5 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • Salz&Pfeffer

gelb

  • 200 g gelbe Kartoffeln
  • 200 g Petersilienwurzel
  • 0.5 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • Salz&Pfeffer

orange

  • 400 g Karotten
  • 0.5 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • Salz&Pfeffer

rot

  • 400 g rote Beete
  • 0.5 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • Salz&Pfeffer

lila

  • 400 g lila Kartoffeln
  • 0.5 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • Salz&Pfeffer

Vegane Béchamelsauce

  • 3 EL Weizenmehl
  • 3 EL vegane Butter
  • 300 ml pflanzliche Milch (Hafer- oder Sojamilch)
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung

Gemüseschichten

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Das komplette Gemüse falls notwenig schälen, waschen und in gleich große Stücken schneiden.
  3. Das Gemüse nach Farben sortiert auf einem Backblech mit Backpapier sortieren und mit Öl, Salz und Pfeffer würzen. Am Ende sollte auf eurem Backblech folgendes liegen: lila Kartoffeln, rote Beete, Karotten, gelbe Kartoffeln, Petersilienwurzel, Zwiebeln, Brokkoli.
  4. Das Gemüse bei 180°C etwa 30 Minuten backen, bis es weich ist.
  5. Nun alle Zutaten für die jeweilige Schicht getrennt in einem Mixer oder einem Pürierstab zu Brei verarbeiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Durch die Zugabe von ausreichend Gemüsebrühe werden die Schichten streichbar und schön cremig. Am Ende solltet ihr eine grüne, gelbe, orangene, rote und lilane Schicht erhalten. Diese in separate Schüsseln füllen.

Béchamelsauce

  1. In der Zwischenzeit die Béchamelsauce vorbereiten. Dafür vegane Butter in einem kleinen Topf erhitzen und das Mehl einrühren.
  2. Ca. 1 Minute über kleiner Hitze anschwitzen, danach pflanzliche Milch langsam dazugeben und immer schön rühren, damit sich keine Klumpen bilden.
  3. Mit Hefeflocken, Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Béchamelsauce zu dick wird, etwas mehr pflanzliche Milch dazugeben. Bei Seite stellen.

Stapeln

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform mit pflanzlicher Butter einfetten.
  2. Die Hälfte der Béchamelsauce auf den Boden der Form gießen und gleichmäßig verteilen.
  3. Nun kommt die erste Schicht der Lasagneplatten in die Form und darauf die lilane Füllung. Jetzt die zweite Schicht der Lasagneplatten und die rote Füllung. Dann die dritte Schicht der Lasagneplatten und die orangene Füllung und immer so weiter.
  4. Am Ende schließt ihr mit der grünen Schicht ab und legt die letzte Schicht der Lasagneplatten darauf. Die zweite Hälfte der Béchamelsauce schließt eure Lasagne nach oben ab.
  5. Vermengt in einem kleinen Gefäß den veganen Streukäse mit Wasser und Öl und verteilt ihn auf der Béchamelsauce.
  6. Die Lasagne bei 180°C Umluft ca. 30-40 Minuten backen. Nach Wunsch können die letzten 10 Minuten auch mit Oberhitze gebacken werden, um einen besonders knusprigen Deckel zu erhalten. Danach aus dem Backofen nehmen und die Lasagne vor dem Anschneiden noch ca. 10 Minuten stehen und anziehen lassen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.