Vegane türkische Pizza mit Kräutersauce

In meiner Jugend war türkische Pizza ein durchaus beliebtes Gericht, wenn meine Eltern den Abend mal nicht da waren oder man nachts mit Freunden durch Berlin tingelte. Ganz ohne Fleisch ist sie mir jedoch noch nie über den Weg gelaufen. Wir haben uns also der Pizza, die eigentlich gar keine „klassische“ Pizza ist, angenommen und ein komplett pflanzliches Rezept entwickelt. Das dauert zwar ein wenig länger als die Version vom Imbiss, schmeckt dafür aber auch doppelt so gut!

Unser Rezept eignet sich hervorragend zum Teilen mit der Familie und Freunden oder für einen Abend auf der Couch. Wir würden 1-2 türkische Pizzen je nach Hunger pro Person einplanen. Ihr könnt den Teig und die Füllung schon am Abend zuvor (oder ein paar Stunden im voraus) vorbereiten und bestreicht eure Teigfladen einfach kurz vor dem Backen mit der Füllung. Nach gerade einmal 15 Minuten Backzeit kann sich jeder seine türkische Pizza mit Gurken und Tomaten und einer selbstgemachten Kräutersauce toppen. Herrlich! Für die Füllung könnt ihr entweder veganes „Hackfleisch“, das ihr nur noch anbraten müsst oder Sojagranulat nutzen, das ihr zuvor in heißer Gemüsebrühe einweicht. Beide Varianten funktionieren gut, allerdings müsst ihr beim Sojagranulat ein wenig mehr Zeit einplanen und darauf achten, dass ihr die Flüßigkeit vor dem Anbraten gut ausdrückt. Wenn ihr kein Soja vertragt, könnt ihr den Fleischersatz auch weglassen und euren Teig einfach mit einer Tomaten-Paprika-Füllung bestreichen. Ersetzt dafür einfach den „Fleischanteil“ mit mehr Gemüse.

Bei diesem Rezept wurden wir von LUVE unterstützt. Wir haben eine köstliche Kräutersauce auf Basis des Lupinen-Joghurts hergestellt, der wunderbar mild schmeckt und total cremig ist. Wie alle Produkte von LUVE wird der Lughurt aus heimischen Lupinen (aus Mecklenburg-Vorpommern) hergestellt und unterstützt so die regionale Landwirtschaft. Zudem ist er laktose-, soja und gentechnikfrei! Die Produkte von LUVE findet ihr z.B. bei EDEKA, real, Kaufland, Aldi Nord, Veganz oder bei Online-Lieferservices.

Vegane türkische Pizza mit Kräutersauce

4 Pizzen
90 Minuten

Zutaten

Teig

  • 125 ml warmes Wasser
  • 0.5 TL Zucker
  • 21 g (0.5 Pck.) frische Hefe
  • 250 g Mehl
  • 0.5 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl

Füllung

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0.5 Paprika
  • 2 Fleischtomaten
  • 5 g frische Petersilie
  • pflanzliches Öl
  • 300 g veganes Hack
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz&Pfeffer

Kräutersauce

  • 5 g frische Petersilie
  • 5 g frischer Dill
  • 5 g frische Minze
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g pflanzlicher Natur-Joghurt (z.B. Lughurt von LUVE)
  • 1-2 TL frischer Zitronensaft
  • Salz&Pfeffer

Toppings

  • 1 Tomate
  • 0.25 Gurke
  • 0.5 Rote Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • frische Kräuter zum Toppen (Petersilie, Minze, Dill)

Zubereitung

Teig

  1. Lauwarmes Wasser und Zucker in eine Schüssel geben und die frische Hefe hineinbröseln. 10 Minuten stehen lassen.
  2. Nun das Mehl, Salz und Öl hinzugeben, unterkneten und die Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken. An einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Füllung

  1. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Paprika und Tomaten waschen und ebenfalls klein schneiden. Die Petersilie waschen und hacken.
  2. In einer großen Pfanne pflanzliches Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch für 2-3 Minuten anschwitzen.
  3. Das vegane Hack hinzugeben und 3-4 Minuten braten lassen. Die Paprika und Tomaten ebenfalls hinzugeben und weitere 2-3 Minuten braten.
  4. Nun Tomatenmark und Senf dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Im Anschluss die Petersilie unterheben.

Kräutersauce

  1. Alle Kräuter für die Kräutersauce waschen und fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen.
  2. In einer kleinen Schüssel den pflanzlichen Joghurt mit den Kräutern mischen und die Knoblauchzehen mit Hilfe einer Knoblauchpresse hinzugeben.
  3. Mit Salz, Pfeffer und frischem Zitronensaft abschmecken.

Belegen & Backen

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche nochmals kneten und zu 4 Fladen 5 mm dick ausrollen.
  2. 2-3 EL der Füllung auf jedem Fladen verteilen und bei 180°C Umluft etwa 10-15 Minuten auf mittlerer Stufe backen.
  3. Während der Backzeit die Toppings vorbereiten. Dafür Tomate und Gurke waschen und in Scheiben schneiden und die Zwiebel schälen und würfeln. Mit der Kräutersauce, frischem Zitronensaft und frischen Kräutern toppen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.