R693 Vegane Wraps mit Lachscreme

Wraps mit veganer Möhrenlachs-Creme

Wraps sind absolute Alleskönner – egal ob man Lust auf etwas Frisches, etwas Überbackenes oder etwas Süßes hat. Sie sind für einen da und lassen sich mit allem füllen, wonach einem gerade ist. Nachdem wir schon einige Wrap- und Taco-Rezepte auf unserem Blog veröffentlicht haben, ist es heute mal wieder an der Zeit für ein bisschen frischen Wind. Die Wraps eignen sich hervorragend für einen ausgiebigen Brunch, aber auch fürs Picknick, als Fingerfood auf jedem Buffet oder für den gesunden Lunch auf der Arbeit oder in der Uni und Schule. Sie lassen sich außerdem super vorbereiten und schmecken auch am Tag danach noch super frisch und knackig.

Für dieses Rezept haben wir ein paar bereits existierende Komponenten neu zusammengewürfelt und so kamen wir zu Wraps mit körnigem Frischkäse und einer Möhrenlachs-Creme-Füllung. Beim körnigen Frischkäse haben wir allerdings noch etwas Meerrettich hinzugebeben, da dieser wunderbar auch zum Möhrenlachs passt. Schmeckt hier am besten selbst ab, ob euch die angegebene Menge Meerrettich reicht oder ob ihr weniger oder mehr verwenden wollt. Veganen Meerrettich haben wir nach einer kurzen Suche im Bioladen gefunden – in größeren Supermärkten sind leider oft Sahne oder Milch zugesetzt.

Bei der veganen Möhrenlachs-Creme haben wir uns an unserem Karottenlachs-Rezept orieniert. Damit die Creme am Ende nicht zu dunkel wird, haben wir statt des Liquid Smokes einfach Rauchsalz verwendet. Es ist hier allerdings geschmacklich komplett egal, was ihr nehmt. Um die Farbe ebenfalls näher an eine echte Lachscreme heranzubringen, haben wir ein paar Tropfen Rote-Bete-Saft hinzugegeben. Das ist natürlich auch nur fürs Optische und somit für den Geschmack nicht zwingend notwendig.

Wenn man sich entscheidet Wraps zu essen, kann man meistens überlegen, ob man sie aus Weizen, Dinkel oder Vollkorn kauft. Das soll sich ab sofort ändern, denn Beetgold hat Wraps aus Gemüse entwickelt. Sie bestehen aus den Gemüseresten, die bei der Saftproduktion entstehen. Diese Reste enthalten viele Ballast- und Mineralstoffe, Calcium, Kalium und Vitamin E. Die Wraps haben einen Gemüseanteil von über 80% und sind nicht nur glutenfrei sondern auch low carb und natürlich rein pflanzlich. Auf der Seite von Beetgold gibt es noch viele weitere Rezepte – es ist nämlich ebenfalls möglich, die Wraps für süße Speisen oder sogar als Lasagne-Platten-Ersatz zu verwenden. Gefunden haben wir die Wraps im Bioladen bei uns um die Ecke, aber sie warten auch in Reformhäusern oder bei Edeka darauf, von euch gekauft zu werden. Wenn ihr sie trotzdem nicht finden solltet, gibt es mehrere Möglichkeiten: Beetgold hat einen Storefinder aktiviert, mit dem ihr ganz leicht herausfinden könnt, wo ihr die Gemüse-Wraps kaufen könnt. Alternativ könnt ihr sie auch ganz easy online bestellen.

R693 Vegane Wraps mit Lachscreme
R693 Vegane Wraps mit Lachscreme
R693 Vegane Wraps mit Lachscreme
R693 Vegane Wraps mit Lachscreme

Wraps mit veganer Möhrenlachs-Creme

8 Wraps
35 Minuten (+ Einweichzeit der Cashewkerne)

Zutaten

Als Grundlage:

Für den veganen körnigen Frischkäse:

  • 75 g Cashewkerne (über Nacht eingeweicht)
  • 75 ml pflanzliche Milch
  • 3 EL ungesüßter pflanzlicher Joghurt
  • 1 EL Hefeflocken
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 TL veganer Meerrettich
  • 200 g Naturtofu
  • Salz
  • Pfeffer

Für die vegane Möhrenlachs-Creme:

  • 1 EL Öl
  • 2-3 TL Rauchsalz (oder 2-3 EL Liquid Smoke)
  • 0.5 Noriblatt
  • 3 große Möhren
  • 150 g veganer Frischkäse
  • 0.25 Zitrone (Saft)
  • 10 g Dill
  • 1 Schalotte
  • 1-2 TL Rote-Bete-Saft für die Farbe

Zubereitung

Für den körnigen Frischkäse:

  1. Die Cashewkerne sollten bestenfalls über Nacht in Wasser einweichen, damit sie beim Pürieren wirklich cremig werden. Wenn ihr nur ein paar Stunden dafür habt, gebt ihnen einfach so lange wie möglich Zeit.

  2. Eingeweichte Cashewkerne, pflanzliche Milch, pflanzlichen Joghurt, Hefeflocken, Apfelessig und veganen Meerrettich in einen Messbecher geben und zu einer sämig-glatten Mischung pürieren. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Naturtofu mit den Händen zerbröseln und in eine Schüssel geben. Die Cashewmischung nach und nach dazugeben und vermengen. Eventuell benötigt ihr nicht die ganze Cashewmischung, wenn euch die Konsistenz bereits gefällt, eventuell könnt ihr aber auch noch mehr pflanzlichen Joghurt dazugeben, wenn ihr es cremiger mögt. Den körnigen Frischkäse erneut abschmecken und zunächst in den Kühlschrank stellen.

Für die vegane Möhrenlachs-Creme:

  1. Für die Marinade Öl und Rauchsalz (oder Liquid Smoke) in einer kleinen Schüssel verrühren. Das Noriblatt mit einem Messer oder einer Schere kleinschneiden und ebenfalls dazugeben.

  2. Karotten schälen, in hauchdünne Scheiben schneiden und in einem Topf mit gesalzenem Wasser ca. 10 Minuten garen. Sobald sie weich sind, das Wasser abgießen und die Möhren in eine flache Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Die Marinade über den Karottenscheiben verteilen und darauf achten, dass alle Scheiben mit Marinade bedeckt sind. Danach beiseitestellen.

  3. Veganen Frischkäse und Zitronensaft in eine Schüssel geben. Dill waschen und fein hacken, die Schalotte schälen und fein würfeln. Beides zum veganen Frischkäse geben und verrühren.

  4. Die Hälfte der marinierten Karotten in einen Messbecher geben und pürieren. Die andere Hälfte fein schneiden. Beides zum Frischkäse geben, vorsichtig vermengen und anschließend kaltstellen.

Wraps belegen:

  1. Den Eisbergsalat waschen und in gleich große Stücke zupfen. Die Gurke waschen und in dünne, längliche Streifen schneiden.

  2. Pro Wrap werden drei Blätter vom Eisbergsalat benötigt. Ein Blatt Eisbergsalat auf einen Teller legen, ein paar Gurkenstreifen drauflegen und einrollen. Ein weiteres Salatblatt nehmen und nun den körnigen Frischkäse darin einwickeln. In das dritte Salatblatt etwas von der Möhrenlachs-Creme einrollen.

  3. Die drei Eisbergsalat-Rollen auf einen Beetgold-Wrap legen und vorsichtig nach und nach alle Seiten des Wraps einklappen.

R693 Vegane Wraps mit Lachscreme
R693 Vegane Wraps mit Lachscreme
R693 Vegane Wraps mit Lachscreme

Mehr Brunch

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.