Vegane Pastéis de Nata

Als wir euch vor ein paar Wochen eine kleine Vorschau unserer veganen Pastéis de Nata auf Instagram gezeigt haben, explodierte unser Postfach voll vorfreudiger Nachrichten. Hui, das haben wir so nicht erwartet! Umso mehr freuen wir uns also euch nun das ganze Rezept zeigen zu können.

Als ich mit der Rezeptrecherche begonnen habe, viel mir schnell auf, wie simpel die Umsetzung der portugiesischen Puddingtörtchen eigentlich ist. Wir haben uns zwar an einem schon fertigen Blätterteig bedient, aber auch die Herstellung der Puddingcreme ist ziemlich einfach. Wenn ihr allerdings das Abenteuer sucht, dann ist selbst gemachter Blätterteig vielleicht euer nächstes Projekt! Traditionell wird die Füllung übrigens mit Ei hergestellt, das wir natürlich nicht verwenden. Wir haben stattdessen einen Vanillepudding selbst zubereitet aus einem Hafer Drink, Speisestärke, Zucker und einer Vanilleschote. Das hat ganz wunderbar funktioniert (auch ohne Ei) und wir haben nur Lob für diese kleinen Puddingtörtchen erhalten. Probiert sie also unbedingt aus, sie eignen sich auch ganz wunderbar zum Mitnehmen und Teilen mit Freunden.

Wir freuen uns sehr, dass wir bei diesem Rezept von Voelkel unterstützt werden. Für unsere veganen Pastéis de Nata haben wir den veganen und glutenfreien Hafer Drink genutzt, der aus gerade einmal drei Zutaten besteht: Bio-Vollkornhafer, Sonnenblumenöl und eine Prise Meersalz. Zudem werden keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Süßungsmittel (wie Zucker) verwendet. Besonders freuen wir uns darüber, dass der Hafer Drink in 0,75 l Glasmehrwegflaschen abgefüllt wird, die ihr wieder zurück in den Supermarkt bringen könnt. Voelkel ist einer der ersten Hersteller, der pflanzliche Milch nicht in den üblichen Kartons abfüllt und es somit ermöglicht, pflanzliche Milch zu trinken, ohne dabei Verpackungsmüll zu verursachen. Ihr findet den Hafer Drink in Bio-Supermärkten, bei Veganz, oder online.

Vegane Pastéis de Nata

12 Stück
30 Minuten (+ 90 Minuten Wartezeit)

Zutaten

  • 500 ml Hafermilch (z.B. von Voelkel)
  • 40 g Speisestärke
  • 40 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1-2 EL gemahlener Zimt
  • 1-2 EL vegane Butter (zum Einfetten)
  • 1-2 EL Puderzucker (zum Dekorieren)

Zubereitung

  1. Die Vanilleschote halbieren und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen.
  2. In einen Topf die Hafermilch, den Zucker, das Kurkuma, das Vanillemark und die Vanilleschote geben und aufkochen lassen. Dabei ständig rühren.
  3. In einer kleinen Schüssel die Stärke mit etwas Hafermilch aus dem Topf glatt rühren.
  4. Nachdem die Hafermilch kurz aufgekocht ist, den Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote aus dem Topf herausnehmen und den Stärkemix unterrühren.
  5. Die Hafermilch wieder erhitzen und etwa 1 Minuten köcheln lassen. Dabei ständig rühren. Den Topf im Anschluss wieder vom Herd nehmen und für mindestens eine Stunde abkühlen lassen.
  6. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Eine Muffinform mit veganer Butter einfetten.
  7. Den Blätterteig zu einer langen Rolle aufrollen und in 12 gleich große Stücken teilen. Die Mini-Schnecken in die Mulden der Muffinform legen und mit den Fingern andrücken, sodass die Mulden komplett mit Teig ausgefüllt sind.
  8. Eine großzügige Prise Zimt in jeder Mulde verteilen.
  9. Den Pudding nun auf die 12 Mulden verteilen (nur zu 3/4 füllen) und die Natas bei 200°C Umluft auf mittlerer Schiene für 20 Minuten backen. Im Anschluss den Ofen auf Oberhitze bzw. die Grillfunktion schalten und bei 220°C die Natas so lange weiter backen, bis die typischen braunen Flecken auf den Natas entstehen (dauert etwa 5-10 Minuten).
  10. Die veganen Pastéis de Nata aus dem Ofen nehmen, etwa 10 Minuten auskühlen lassen und am besten lauwarm essen und mit etwas Puderzucker dekorieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.