Vegane Spargelsuppe mit Haselnuss-Petersilien-Topping

Hallo Spargel und willkommen zurück! Wir machen unsere erste Spargelsuppe des Jahres, auch wenn Julia eigentlich nicht sonderlich viel mit weißem Spargel anfangen kann (grünen Spargel findet sie hingegen super). Um sie doch noch von den weißen Stangen zu überzeugen, verleihen wir unserer Suppe mit einem frischen Haselnuss-Petersilien-Topping eine besondere Note. So wird aus dem etwas langweiligen Klassiker ein tolles und frisches Sommergericht! Und nun ratet mal, wer zum Schluss einen ganzen Teller davon verdrückt hat .. Julia!

Damit auch eure Suppe alle Spargel-Skeptiker:innen umhaut, hier noch ein paar Hinweise:

  1. Gut Ding will Weile haben! Je länger ihr eure Spargelschalen und -enden eingekocht, umso geschmacksintensiver wird eure Suppe.
  2. Der Spargel macht die Musik! Achtet auf Qualität und Frische des Spargels, da sie den Geschmack der Suppe maßgeblich beeinflussen.
  3. Und zu guter Letzt: Sollte eure Spargelsuppe etwas zu flüssig werden, gebt einfach ein wenig in kaltem Wasser aufgelöste Speisestärke hinzu (ein Esslöffel reicht meistens völlig aus).

Und wenn ihr nach dem Genuss dieser herrlichen Suppe nun auch zum:zur Spargelliebhaber:in geworden seid, haben wir noch viele weitere tolle Spargelrezepte für euch. Da wäre zum Beispiel unser frittierter Spargel mit Frühlingssalat und Sauce-Hollandaise-Dressing oder etwas klassischer vegane Sauce Hollandaise mit Spargel und Sellerieschnitzel.

R7 Vegane Spargelsuppe mit Haselnuss-Petersilien-Topping
R7 Vegane Spargelsuppe mit Haselnuss-Petersilien-Topping
R7 Vegane Spargelsuppe mit Haselnuss-Petersilien-Topping

Spargelsuppe mit Haselnuss-Petersilien-Topping

4 Portionen
60 Minuten

Zutaten

Für die Spargelsuppe:

  • 1 kg weißer Spargel
  • 0.5 TL Salz
  • 50 g vegane Butter
  • 50 g Mehl
  • 150 ml vegane Kochsahne
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 150 ml veganer Weißwein
  • 1 Prise Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Gemüsebrühe (optional)

Für das Haselnuss-Petersilien-Topping:

  • 20 g Petersilie
  • 100 g geschälte Haselnüsse
  • 100 ml Olivenöl
  • 0.5 Knoblauchzehe
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Weißen Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden vorsichtig abbrechen. Die Enden und Schalen in 2 l Wasser geben und mit einer Prise Salz und 1 TL Zucker für mindestens 25 Minuten köcheln lassen. Die geschälten Spargelstangen in etwa daumengroße Stücke schneiden und beiseitestellen.

  2. In der Zwischenzeit bereiten wir das Haselnuss-Petersilien-Topping zu. Dafür die Petersilie grob hacken. Petersilie, Haselnüsse, Olivenöl, Knoblauch und Zitronensaft in einen Zerkleinerer oder Mixer geben und gut mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Anschließend Spargelschalen und -enden abgießen und das Spargelwasser auffangen. In dem aufgefangenen Spargelwasser nun die klein geschnittenen Spargelstangen für 15 Minuten kochen. Anschließend abgießen und das Wasser erneut auffangen. Die gekochten Spargelstücken beiseitestellen.

  4. In einem großen Topf eine Mehlschwitze herstellen. Dafür die vegane Butter zerlassen und das Mehl unterrühren. Mit Weißwein ablöschen und nach und nach unter ständigem Rühren das Spargelwasser hinzugeben.

  5. Mit Sahne, Zitronensaft, Zucker, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und die gekochten Spargelstangen hinzugeben. Wer mag kann noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben. Mit dem Haselnuss-Petersilien-Topping servieren.

R7 Vegane Spargelsuppe mit Haselnuss-Petersilien-Topping
R7 Vegane Spargelsuppe mit Haselnuss-Petersilien-Topping

Mehr Spargel

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.