Vegane Überraschungseier

Vielleicht habt ihr schon zum Rezept gescrollt und denkt euch „Hä? Zwei Zutaten? Was ist das denn für ein Rezept?“ Und wir müssen euch zustimmen: Ein total krasses Rezept könnt ihr hier nicht erwarten, denn ihr braucht tatsächlich einfach nur … Schokolade. Das war’s! Umso absurder, wenn man bedenkt, dass man im Supermarkt also für gerade mal 20 Gramm Schokolade über 1 Euro bezahlt. Upsi! Doch bei diesem Rezept geht es nun mal nicht um den Inhalt, sondern um die Technik der Zubereitung, denn schließlich ist das der Punkt, der die ikonischen Überraschungseier zu dem macht, was sie sind. Wie genau ihr die Schokolade in Ei-Form bekommt und sie richtig temperiert, sodass sie am Ende auch knackt, das erzählen wir euch weiter unten im Rezept. Aber bevor es um die richtige Technik der Zubereitung geht, schauen wir uns erst einmal an, was man alles an Utensilien benötigt.

Was braucht man also, um vegane Überraschungseier selber zuzubereiten?

Die Zutaten: Vegane Milchschokolade findet man inzwischen schon in einigen Supermärkten, aber so richtig darauf verlassen kann man sich leider noch nicht. Da wir im Büro immer wieder vegane weiße und braune Schokolade benötigen, bestellen wir einfach regelmäßig vegane Schokolade in großen Mengen online. Wir können euch das sehr ans Herz legen.

Eine Silikonform: Klar, irgendwie müssen wir ja unsere Schokolade in Form bringen. Vegane Eier-Silikonformen findet ihr ebenfalls online und könnt sie auch toll für andere Rezepte verwenden. Einfach in die Suchmaschine eures Vertrauens eintippen und ihr werdet auf eine Vielzahl an Produkten stoßen. Mit der Form könnt ihr dann auch vegane Senfeier, Löffeleier oder einen veganen Spargelsalat à la Salade Niçoise zubereiten. Praktisch!

Zwei Spritzbeutel: Um eure Schokolade möglichst ordentlich in eure Silikonform zu geben, bietet es sich an, die Schokolade in Spritzbeutel zu füllen. So entsteht kein Chaos und ihr könnt die Schokolade sehr ordentlich auf die Mulden verteilen. Ihr findet sie ebenfalls online, in Küchenläden oder größeren Supermärkten. Mit einem Küchen-Clip könnt ihr die Beutel toll schließen, und für ein leichteres Befüllen ergibt es Sinn, die Beutel in Gläser zu platzieren und über den Glasrand zu stülpen.

Eine Überraschung: Was wäre ein Ü-Ei ohne Überraschung? Wir haben uns aus unserem Bekanntenkreis ein paar gelbe Eier zusammengesammelt und sie für unser Rezept wiederverwendet. Was ihr in den Eiern versteckt, ist natürlich euch überlassen. Ein kleiner Brief? Süßigkeiten? Lustige Figuren? Ein Heiratsantrag? Alles möglich!

R890 - Vegane Überraschungseier
R890 - Vegane Überraschungseier
R890 - Vegane Überraschungseier

Vegane Überraschungseier

4 Eier
45 Minuten (+ 45 Minuten Kühlzeit)

Zutaten

  • 100 g vegane Milchschokolade
  • 100 g vegane weiße Schokolade

Zubereitung

  1. Zwei Drittel der veganen Milchschokolade in einem Wasserbad schmelzen. Die Schokolade sollte dabei nicht über 45 °C warm werden. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, den Rest der Schokolade unter Rühren dazugeben und vom Herd nehmen. Sobald auch die restliche Schokolade geschmolzen ist, die Schokolade in einen Spritzbeutel füllen. Die geschmolzene Schokolade gleichmäßig in den Mulden einer Silikonform verteilen und vorsichtig schwenken, sodass alle Seiten der Mulden gleichmäßig bedeckt sind.

  2. Die Silikonform über der Spüle oder einer Schüssel umdrehen, sodass die überschüssige Schokolade auslaufen kann. Gegebenenfalls die Ränder etwas säubern und die Form für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie fest ist.

  3. Den Vorgang mit der weißen Schokolade wiederholen.

  4. Die Silikonform aus dem Kühlschrank nehmen und die geschmolzene weiße Schokolade ebenfalls gleichmäßig in den Mulden verteilen und umherschwenken, sodass alle Seiten gleichmäßig bedeckt sind. Die Form erneut über einer Spüle abtropfen lassen, sodass auch die Schicht der weißen Schokolade so dünn wie möglich wird. Die Schokoladeneier wieder in den Kühlschrank stellen, bis die weiße Schokoladenschicht ebenfalls fest wird. Die Eier im Anschluss vorsichtig aus der Form drücken.

  5. Nun setzen wir die Hälften der Schokoladeneier zusammen. Dafür schmelzen wir die Schnittflächen der halben Eier auf der Rückseite eines Topfs (den ihr für euer Wasserbad verwendet habt) und drücken vorsichtig beide Hälften aneinander. Wenn euer Topf schon vollständig abgekühlt ist, könnt ihr ihn einfach nochmal kurz auf dem Herd erhitzen. Achtet darauf, dass beide Hälften gleich lang schmelzen, damit sie am Ende gleich groß sind und aufeinanderpassen. Die Schokoladeneier erneut in den Kühlschrank stellen und am besten innerhalb von wenigen Tagen essen.

R890 Vegane Überraschungseier 4

Mehr Vegane Rezepte mit Schokolade, selbstgemachte Süßigkeiten & Copy Cats

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.