Werbung

Veganer Brownie Sundae

Wir genießen die letzten lauen Abende auf dem Balkon. Wie lange wir wohl noch Temperaturen über 25°C haben werden? Doch statt sentimental im Spätsommer zu werden, genießen wir den August und September einfach in vollen Zügen. Und wie macht man das am besten? Natürlich mit Eis!

Wir haben daher einen Eisbecher für euch entwickelt, der es in sich hat! Für unseren veganen Brownie Sundae haben wir frisch gebackene und noch warme Brownies mit kalter Schlagsahne, cremigem Schokoladeneis, flüßiger Schokolade und knusprigem Krokant kombiniert. Wenn ihr keine Zeit habt Brownies selber zu backen, dann könnt ihr natürlich auch fertige nehmen – selbstgemacht schmeckt es aber immer am besten!

Bei diesem Rezept wurden wir von LUVE unterstützt. Alle Produkte von LUVE werden auf Basis von heimischen Lupinen (aus Mecklenburg-Vorpommern) hergestellt und unterstützen so die regionale Landwirtschaft – ganz ohne Gentechnik. Das Eis von LUVE ist also von Natur aus laktose-, gluten- (bis auf die Keks-Sorten) und sojafrei und schmeckt auch noch irre lecker! Die Verpackung ist zudem zu 100 % biologisch abbaubar! Die Produkte von LUVE findet ihr z.B. bei Kaufland, Aldi Nord, Veganz oder bei Online-Lieferservices.

R423 Veganer Brownie Sundae
R423 Veganer Brownie Sundae
R423 Veganer Brownie Sundae

Saftige, vegane Schokoladenbrownies

9 Brownies (Backform: 20x25 cm)
20 Minuten (+ 25 Minuten Backzeit)

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Weizenmehl Typ 405 oder Dinkelmehl Typ 630
  • 200 g Zucker
  • 50 g Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Apfelmus
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 200 ml pflanzliche Milch
  • 50 g backstabile Schokotropfen

Außerdem:

  • vegane Butter zum Einfetten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Zartbitterschokolade grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen.

  2. Mehl, Zucker, Backkakao und Salz in einer Schüssel verrühren. Die geschmolzene Schokolade, Apfelmus, Pflanzenöl und pflanzliche Milch hinzugeben und unterrühren.

  3. Eine Backform (20x25 cm) mit veganer Butter einfetten und den Teig hineinfüllen und glatt streichen. Die Schokoladentropfen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

  4. Den Teig bei 180°C (Umluft) für 25-30 Minuten im Backofen backen. Nach dem Abkühlen halten sich die Brownies etwa 5 Tage in einem luftdichten Behälter.

Veganer Brownie Sundae

2 Portionen / Eisbecher
15 Minuten

Zutaten

  • 4 Kugeln veganes Schokoladeneis (z.B. von LUVE)
  • 2 Kugeln veganes Vanilleeis (z.B. von LUVE)
  • 2 Stücken vegane Brownies (Rezept auf dem Blog)
  • 2 EL Krokant
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 100 ml pflanzliche Sahne zum Aufschlagen
  • 1 EL Sahnesteif
  • vegane Deko-Waffeln

Zubereitung

  1. Die Brownies nach unserem Rezept backen. Am Ende erhaltet ihr neun Stück, ihr braucht pro Eisbecher aber nur einen Brownie. Nach dem Backen die Brownies abkühlen lassen.
  2. In einem hohen Gefäß die vegane Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und kalt stellen.
  3. Die dunkle Schokolade im Wassebad zum Schmilzen bringen und anschließend ebenfalls etwas abkühlen lassen.
  4. Zwei Kugeln veganes Schokoladeneis und eine Kugel veganes Vanilleeis in einen Eisbecher geben. Mit lauwarmen Brownies, kalter Schlagsahne, der geschmolzenen Schokolade, Krokant und kleinen Waffeln dekorieren und direkt servieren.
R423 Veganer Brownie Sundae
R423 Veganer Brownie Sundae
R423 Veganer Brownie Sundae
R423 Veganer Brownie Sundae

Mehr Desserts

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.