Veganer Rhabarber-Quark-Streuselkuchen

Wenn ich Kuchenrezepte entwickle, mache ich das gern nach dem Baukastenprinzip. Dabei gibt es meist vier Komponenten, die es benötigt: Teig, Füllung, Frucht und Toppings. Manche Kuchen benötigen nur zwei oder drei Komponenten, manche vier oder mehr. Der schwierigste Teil während des Prozesses ist meist sich zu entscheiden: Hefeteig, Rührteig oder Biskuitteig? Käsekuchen-, Pudding- oder Frischkäsefüllung? Erdbeeren, Pfirsiche oder Rhabarber? Wer will sich da schon entscheiden? Und von den schier unendlichen Toppingmöglichkeiten mal ganz abgesehen.

Bei diesem Rezept für veganen Rhabarber-Streusel-Kuchen habe ich mich für einen Mürbeteig, eine Käsekuchencreme, Rhabarber und Teigstreusel entschieden. Ob ihr den Kuchen auch mit anderen Fruchtkomponenten, einem Schokomürbeteig oder ohne Streusel on top zubereiten könnt? Absolut!

Bevor es losgeht, habe ich aber noch ein paar Hinweise für euch:

Mehl: Im Rezept benutzen wir den Allrounder Weizenmehl Typ 405. Ihr könnt aber genauso gut auch zu Dinkelmehl Typ 603 greifen. Wenn ihr ein Vollkornmehl verwendet, kann es sein, dass ihr etwas mehr Feuchtigkeit zum Teig geben müsst, da der Teig sonst zu bröselig wird. Ihr könnt das ganz intuitiv anpassen.

Veganer Skyr: Uns schmeckt der Kuchen am besten mit veganem Skyr, den ihr inzwischen in vielen Supermärkten findet. Aber auch pflanzlicher Quark oder Joghurt funktioniert natürlich. Merkt euch am besten: Desto fettiger der Quark oder Joghurt, desto cremiger ist auch der Kuchen am Ende. Wenn ihr es noch verrückter mögt, könnt ihr natürlich auch zu einem pflanzlichen Quark oder Joghurt mit Vanillegeschmack oder Fruchtkomponente greifen.

Vegane Margarine: Um den Teig fest, aber dennoch geschmeidig zu bekommen, nutzen wir vegane Margarine, die ihr ebenfalls in fast jedem Supermarkt bekommt. Wir meinen hier allerdings nicht pflanzliche Butter, die schnittfest ist und wie Butter aussieht. Für den Teig greift ihr am besten zu einer deutlich cremigeren Variante, die eine deutliche weichere Konsistenz hat.

Wenn ihr diese Hinweise beachtet, steht euch und einem herrlichen Rhabarber-Streusel-Kuchen nichts mehr im Wege!

R740 Veganer Rhabarber-Quark-Streuselkuchen
R740 Veganer Rhabarber-Quark-Streuselkuchen

Veganer Rhabarber-Quark-Streuselkuchen

1 Springform (∅ 26 cm)
45 Minuten (+ 60 Minuten Backzeit)

Zutaten

Für den Teig:

  • 425 g Weizenmehl Typ 405
  • 120 g Zucker
  • 8 g (1.5 TL) Backpulver
  • 8 g (1.5 TL) Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g vegane Margarine

Für die Quarkschicht:

  • 150 g vegane Margarine
  • 74 g Vanille-Puddingpulver
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • 800 g pflanzlicher Skyr
  • 50 g Zucker

Außerdem:

  • 500 g Rhabarber
  • vegane Margarine (zum Einfetten)

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die vegane Margarine hinzugeben und mit den Händen unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Eine Springform (∅ 26 cm) mit veganer Margarine einfetten.

  2. Die Hälfte des Teigs in die Kuchenform geben und mit den Fingern fest an den Boden drücken, sodass ein gerader Boden entsteht. Dreiviertel vom restlichen Teig zu mehreren langen Rollen formen und diese an den Rand der Form legen. Die Rollen an den Kuchenrand drücken, sodass ein hoher Rand entsteht. Den Teigrand gut mit dem Teigboden verbinden. Den restlichen Teig bei Seite stellen, er kommt am Ende als Streusel auf die Füllung.

  3. Für die Füllung vegane Margarine schmelzen und das Vanille-Puddingpulver mit pflanzlicher Milch glatt rühren. Pflanzlichen Skyr, geschmolzene Margarine, Zucker und das angerührte Vanille-Puddingpulver in einer großen Schüssel glatt rühren.

  4. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Rhabarber waschen, holzige Enden entfernen und, je nachdem wie dick eure Stangen sind, gegebenenfalls längs halbieren oder vierteln. Den Rhabarber in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden und 400 g unter die Quarkfüllung mischen.

  5. Die Quarkfüllung in die Springform gießen und die restlichen 100 g Rhabarber und Streusel gleichermaßen auf der Füllung verteilen. Den Kuchen bei 180°C (Umluft) für 60 Minuten backen. Den Kuchen vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen.

R740 Veganer Rhabarber-Quark-Streuselkuchen
R740 Veganer Rhabarber-Quark-Streuselkuchen

Mehr Rhabarber

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.