R533 Veganes Erdbeer-Tiramisu

Veganes Erdbeer-Tiramisu

Es ist kein Geheimnis: Ich mag Süßes. Ich mag es sogar so sehr, dass ich Dessert zum Frühstück essen könnte. Auch wenn noch etwas Süßes übrig bleibt, opfere ich mich quasi und esse es auf – es soll ja schließlich nicht schlecht werden. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, eine Abwandlung des italienischen Tiramisu zu kreieren, das meinem Geschmack komplett entspricht – dort habe ich alles reingepackt, was ich mag (und mich an einigen Stellen sogar nur für eine sparsame Süße entschieden).

Ein Rezept für veganes Tiramisu im Glas und vegane Tiramisu-Torte gibt es hier ja schon auf dem Blog, deswegen wurde es dieses Mal eine sommerliche Variante mit Erdbeeren. Dazu bin ich noch etwas kreativer geworden und habe zwei nicht wirklich traditionellen Cremes gewählt: eine helle Quark-Sahne-Creme und eine dunkle Kakao-Sahne-Creme. Herausgekommen ist ein wunderbar fruchtig-herbes Sommerdessert mit dezenter Süße, das ihr natürlich ganz nach eigenem Belieben abschmecken dürft. Wer will, gibt also bei den Cremes Zucker dazu.

Ein wenig Vorsicht ist geboten beim Zwieback, denn der ist häufig nicht vegan. Werft beim Kauf einen Blick auf die Zutatenliste. Wir haben veganen Dinkelvollkorn-Zwieback verwendet, den wir im größeren Supermarkt gefunden haben. Alternativ funktionieren vegane Kekse auch gut, dann wird das Tiramisu aber auch süßer. Der vegane Amaretto dient nur dem Geschmack. Für eine alkoholfreie Version könnt ihr einfach Vanille-Pflanzendrink verwenden.

Das Tiramisu ist zwar schnell vorbereitet, doch damit der Zwieback die Espresso-Amaretto-Mischung aufsaugen kann und weicher wird, braucht er Zeit um die Tränke vollständig aufzunehmen. Nach spätestens einer Nacht im Kühlschrank lässt sich das Tiramisu zudem wunderbar in Stücke schneiden.

R533 Veganes Erdbeer-Tiramisu
R533 Veganes-Erdbeer-Tiramisu
R533 Veganes Erdbeer-Tiramisu

Veganes Erdbeer-Tiramisu

Auflaufform (33x20 cm)
30 Minuten (+ Kühlzeit)

Zutaten

Für die Cremeschicht:

  • 6 EL (75 g) Kakaopulver
  • 8 EL (75 ml) veganer Amaretto
  • 25 EL (100 ml) starker Espresso
  • 600 g vegane Schlagsahne
  • 300 g veganer Quark
  • 2 EL Puderzucker
  • 16 g (1.5 EL) Bourbon-Vanillezucker

Zum Tränken:

  • 8 EL (115 ml) veganer Amaretto (oder pflanzlichen Vanilledrink)
  • 250 ml starker Espresso

Außerdem:

  • 1 kg Erdbeeren
  • 18 g (2 EL) Vanillezucker
  • 500 g veganer Zwieback

Zubereitung

  1. Kakaopulver mit veganem Amaretto und starkem Espresso verrühren. Falls nötig, noch etwas Kakaopulver oder Espresso hinzufügen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  2. Vegane Schlagsahne steif schlagen und gleichmäßig auf zwei Schüsseln aufteilen. Die Kakaomischung in eine der Schüssel geben und vorsichtig unterheben – das ist unsere dunkle Creme. Veganen Quark, Puderzucker und Vanillezucker zur zweiten Sahneschüssel geben und verrühren – das ist unsere helle Creme.
  3. Zum Tränken veganen Amaretto oder pflanzlichen Vanilledrink zum starken Espresso geben, verrühren und beiseitestellen.
  4. Erdbeeren waschen und entstielen. Eine Hälfte der Beeren mit Vanillezucker zu einer Soße pürieren. Die andere Hälfte der Erdbeeren in Scheiben schneiden.
  5. Eine Auflaufform (33x20 cm) nehmen. Den veganen Zwieback nacheinander kurz in die Amaretto-Espresso-Mischung tunken und dann in einer Schicht auf dem Boden der Auflaufform verteilen. Darauf die Hälfte der hellen Creme verteilen und glatt streichen. Mit einer Schicht Erdbeerscheiben bedecken und darüber ein Viertel der Erdbeersoße verteilen. Nun wieder mit einer Lage eingetunkten Zwieback beginnen und dieses Mal die Hälfte der dunklen Creme darauf verteilen und glatt streichen. Erneut mit Erdbeerscheiben und einem Teil der Erdbeersoße bedecken. Die Schicht aus Zwieback, dunkler Creme, Erdbeerscheiben und -soße noch einmal wiederholen (Achtung, es sollte noch etwas Erdbeersoße übrig bleiben!). Mit einer letzten Schicht Zwieback bedecken.
  6. Für den Abschluss die restliche helle Creme auf dem Tiramisu verstreichen. Die restliche Erdbeersoße in Klecksen darauf verteilen und mit dem Löffelstiel oder einem Holzspieß vorsichtig in der Creme verwirbeln, sodass ein schönes Muster entsteht.
  7. Das Tiramisu mindestens 3 Stunden, aber noch besser über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
R533 Veganes Erdbeer-Tiramisu
R533 Veganes Erdbeer-Tiramisu
R533 Veganes Erdbeer-Tiramisu

Mehr Desserts

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.