Kartoffelbrei mit Rahmspinat & veganen Spiegeleiern

Kartoffelbrei, Spinat, Eier: ein Klassiker, sicherlich nicht nur aus unserer Kindheit. Doch bei dem Wechsel auf eine pflanzliche Ernährung hat man manchmal das Gefühl, man könnte viele Klassiker nicht mehr essen. Dass dem nicht so ist, möchten wir euch mit diesem Rezept beweisen! Wir haben den Kindheitsklassiker von früher ganz ohne tierische Produkte zubereitet.

Fangen wir also nach und nach mit den einzelnen Bestandteilen des Gerichts an und beginnen zunächst einmal mit den einfachen Dingen: einen veganen Kartoffelbrei zuzubereiten ist bei diesem Gericht wohl das geringste Problem! Im Grund genommen nutzt ihr eine pflanzliche Milch (wie z.B. Hafermilch) und eine pflanzliche Butter oder Magarine und fertig ist der Kartoffelbrei. Bei dem Rahmspinat sieht es ähnlich aus! Hier nutzt ihr einfach eine pflanzliche Sahne (z.B. Hafersahne) als Ersatz.

Etwas komplizierter wird es dann bei den Spiegeleiern, obwohl die Umsetzung ganz simpel ist. Für die schwabbelige Konsistenz sorgt eine Basis aus pflanzlicher Sahne und Seidentofu (den ihr im Super- oder Bio-Markt bekommt). Für den Geschmack nutzen wir das Schwefelsalz Kala Namak. Mit ein wenig Kurkuma färbt ihr das Eiweiß ein und fertig ist auch das Eigelb. Ab in die Pfanne damit und ihr habt eure eigenen veganen Spiegeleier. Gar nicht mal so kompliziert, oder?

Kartoffelbrei mit Rahmspinat & veganen Spiegeleiern

4 Portionen
40 Minuten

Zutaten

Kartoffelbrei

  • 800 g mehligkochende Kartoffeln
  • 5 EL pflanzliche Butter
  • 50 ml pflanzliche Milch
  • 0.5 TL Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Rahmspinat

  • 1 EL pflanzliche Butter
  • 1 Zwiebel
  • 300 g frischer Babyspinat
  • 50 - 100 ml pflanzliche Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

8 vegane Spiegeleier

Eiweiß

  • 200 g Seidentofu
  • 2-3 EL (25-30 g) Kichererbsenmehl
  • 100 g vegane Sahne
  • 1 TL (7 g) Stärke
  • 1 TL (4-5 g) Kala Namak

Eigelb

  • 2-3 EL (50-60 g) vom Eiweißmix
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL (5 g) Kichererbsenmehl

Zubereitung

Kartoffelbrei

  1. Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.
  2. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In den Topf geben und 10-15 Minuten kochen, bis sie weich sind. Anschließend das Wasser abgießen.
  3. Die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und pflanzliche Butter und Milch hinzugeben.
  4. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Rahmspinat

  1. Den Spinat waschen und die Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. In einer großen Pfanne (oder Topf) die Butter erhitzen und die Zwiebel darin kurz anschwitzen.
  3. Den Spinat hinzugeben. Die Pfanne (oder den Topf) mit einem Deckel schließen, bis der Spinat komplett zusammen gefallen ist.
  4. Nun mit der pflanzlichen Sahne auffüllen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vegane Spiegeleier

  1. Alle Zutaten für das Eiweiß in ein hohes Gefäß geben und gut pürieren. Bei Seite stellen.
  2. Anschließend 2-3 EL des Eiweiß in eine kleine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten für das Eigelb vermischen.
  3. Eine kleine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, etwas Öl hinzugeben und ca. 2 EL des Eiweiß hineingeben. Kurz warten und 1 TL Eigelb darauf geben.
  4. Das ganze 4-5 Minuten braten lassen und vorsichtig aus der Pfanne nehmen. Kurz setzen lassen. Nun so viele Spiegeleier braten, bis die Zutaten aufgebraucht sind.

Servieren

  1. Den Kartoffelbrei mit dem Rahmspinat und zwei Spiegeleiern pro Person servieren. Vor dem Servieren nochmal gut salzen und pfeffern.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.