R653 Vegane Donuts selbermachen

Vegane Donuts selbermachen

Nachdem gestern unsere Fast-Food-Themenwoche mit veganen Chili Cheese Nuggets gestartet ist, wird es heute süüüüß! Genau diese Abwechslung zwischen süß und herzhaft und wieder herzhaft und süß lieben wir ja. Eine Sache ändert sich zum gestrigen Rezept jedoch nicht: es wird wieder frittiert, was das Zeug hält. Dieses Mal landen vegane Donuts im heißen Fett, die wir mit pinkem Zuckerguss und bunten Streuseln verzieren.

Unser Copycat-Rezept ist natürlich von Dunkin' Donuts inspiriert. Der Hefeteig wird klassischerweise mit Milch, Butter und Eiern zubereitet. Wir ersetzen die Zutaten ganz simpel mit pflanzlicher Milch und Butter. Einen Ei-Ersatz brauchen wir hier nicht. Den Hefeteig kann man auch prima am Vortag vorbereiten: je länger er geht, desto besser wird das Ergebnis! Für dieses Rezept solltet ihr also am besten etwas mehr Zeit einplanen. Nachdem der Teig aufgegangen ist, werden sechs gleich große Bällchen geformt und anschließend rundgewirkt. Falls ihr euch jetzt fragt, was das bedeuten soll, werde ich es euch erklären: „wirken“ bedeutet eigentlich nur, dass man den Teig formt. Es müssen beim Durchkneten immer die Außenseiten nach innen eingeschlagen werden, sodass auf dem Teig keine Risse mehr zu sehen sind, sondern eine schöne, glatte Oberfläche entsteht. Klingt komplizierter, als es ist. Schaut euch einfach mal ein Video dazu an und ihr werdet merken, wie leicht das funktioniert.

Nach dem Rundwirken kommen wir zu den Löchern in den Teigbällchen, um die typische Donutform zu bekommen. Dazu haben wir ein kleines Shot-Glas (3 cm Durchmesser) verwendet, dessen Rand wir vorher etwas bemehlt haben, sodass es nicht am Teig hängen bleibt. Wenn die Donuts dann ein zweites Mal gegangen sind, ist es ENDLICH Zeit, sie zu frittieren. Im Anschluss kommen noch eine pinke Glasur und Zuckerstreusel drauf. Und tadaaaaa, fertig sind die kleinen Köstlichkeiten! Vegane Streusel und rote Lebensmittelfarbe findet man leider nicht so oft. Schaut hierfür am besten in Biosupermärkten oder im Internet nach, ob ihr was finden könnt. Ihr könnt selbstverständlich auch kreativ werden und andere Toppings wie Schokolade oder Zimt und Zucker auf eure Donuts packen. Schreibt uns gerne in die Kommentare, wofür ihr euch entschieben habt oder schickt uns Bilder von euren Kreationen. Wir sind so gespannt und freuen uns riesig!

R653 Vegane Donuts selbermachen
R653 Vegane Donuts selbermachen
R653 Vegane Donuts selbermachen

Vegane Donuts selbermachen

6 Donuts
60 Minuten (+ 3 Stunden Ruhezeit)

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 50 g vegane Butter (Zimmertemperatur)
  • 125 ml pflanzliche Milch
  • 2 TL (4 g) Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • Salz

Zum Frittieren:

  • 1 l neutrales, hocherhitzbares Raps- oder Sonnenblumenöl

Für die Glasur:

  • Puderzucker
  • pflanzliche Milch
  • rote Lebensmittelfarbe
  • vegane Streusel

Zubereitung

  1. Die vegane Butter aus dem Kühlschrank nehmen, sodass diese Zimmertemperatur erreicht. Pflanzliche Milch erhitzen, bis sie lauwarm ist. Trockenhefe und Zucker in die lauwarme Milch einrühren und die Mischung ca. 10 Minuten stehen lassen.

  2. Die Milchmischung in eine Schüssel oder Küchenmaschine geben und bei langsamer Geschwindigkeit das Mehl nach und nach hinzugeben und unterkneten. Die weiche vegane Butter und eine Prise Salz hinzugeben und ca. 8-10 Minuten auf mittlerer Geschwindigkeit weiterkneten, bis ein glatter Teig entsteht.

  3. Den Teig mit einem feuchten Tuch bedecken und mind. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Im Anschluss in den Kühlschrank stellen und hier nochmals ca. 30-60 Minuten gehen lassen.

  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in sechs gleich große Portionen (je ca. 75 g) teilen. Aus jeder Portion eine Kugel formen und diese rundwirken, sodass eine glatte Oberfläche entsteht. Im Internet gibt es viele Videos, die erklären, wie man Teig „rundwirkt“. Aus den sechs rundgewirkten Kugeln in der Mitte kleine Kreise ausstechen, sodass die typische Donutform entsteht. Die Donuts erneut ca. 30-60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  5. Pflanzenöl zum Frittieren in einen Topf erhitzen, bis es 170°C heiß ist. Die Donuts nach und nach im heißen Fett ausbacken – dabei nie länger als 1-2 Minute pro Seite frittieren. Die Donuts auf einem Gitter abtropfen lassen (nicht auf Küchenpapier, denn so saugen sie sich nur mit Öl voll).

  6. Puderzucker mit pflanzlicher Milch zu einer dicken Glasur verrühren und mit roter Lebensmittelfarbe einfärben, bis diese pink wird. Die Donuts in die Glasur tunken und mit bunten Streuseln dekorieren. Die Glasur trocknen lassen und die Donuts am besten noch am gleichen Tag essen.

R653 Vegane Donuts selbermachen
R653 Vegane Donuts selbermachen
R653 Vegane Donuts selbermachen

Mehr Desserts

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.