Vegane Mezzelune mit Spargelfüllung und Zitronen-Haselnuss-Soße

Für gefüllte Nudeln hat wohl jedes Land eine andere Form, eine typische Füllung und einen anderen Namen. Aber sind wir mal ehrlich, ob sich die gefüllten Teigtaschen Tortellini, Ravioli oder Maultaschen nennen - wir lieben sie in jeder Form und Farbe. Unsere heutigen Nudeln werden laut Wikipedia in der Tiroler Küche Schlutzkrapfen genannt und im italienischen eben Mezzelune, was übersetzt Halbmond bedeutet.

Aber genug Theorie! Die Zubereitung der Mezzelune ist gar nicht so kompliziert, wie ihr vielleicht denkt. Ihr braucht nämlich keine besonderen Küchenutensilien. Wir haben unseren Teig mit einem Nudelholz ausgerollt, was prima geklappt hat. Wer an dieser Stelle allerdings eine Nudelmaschine hat, kann sich freuen. Damit kann der Teig wahrscheinlich noch gleichmäßiger auf die perfekte Dicke ausgerollt werden.

Bei unserem Rezept ist die Kombination aus Spargel, Zitrone und Haselnusskernen die perfekte Kombination für ein leckeres Frühlingsessen. Durch die Zitrone wird eine tolle Frische und Leichtigkeit mitgebracht und somit ist das Gericht perfekt für die kommenden (hoffentlich) warmen Tage. Bei diesem Rezept könnt ihr viele Komponenten austauschen, wenn ihr etwas nicht vertragt oder euch nicht schmeckt. Für die Füllung haben wir verschiedene Cremes getestet. Dabei haben veganer Frischkäse und vegane Crème fraîche gleich gut abgeschlossen. Auch vegane Ricotta hat gut funktioniert, doch durch die etwas schwierige Verfügbarkeit in Supermärkten, haben wir uns für die beiden ersten Varianten entschieden. Kurz gesagt, egal welche Creme ihr verwendet, es schmeckt mit allen! Das gleiche gilt für die Haselnüsse: Habt ihr eine Allergie oder schmecken sie euch einfach nicht, verwendet die Nüsse, die ihr am liebsten mögt. Und der grüne Spargel kann problemlos durch weißen ausgetauscht werden, wenn ihr lieber diesen verwendet

Falls ihr am Ende merkt, dass ihr noch Füllung übrig habt, ist das gar nicht schlimm. Entweder ihr esst sie einfach pur oder gebt sie am Ende in eure Zitronen-Haselnuss-Soße dazu, das passt sehr gut. Plant euch ruhig etwas Zeit für dieses Rezept ein, da selbstgemachte Nudeln immer etwas Geduld fordern. Das Ergebnis lohnt sich aber umso mehr!

R739 - Mezzelune mit Spargelfüllung
R739 - Mezzelune mit Spargelfüllung
R739 - Mezzelune mit Spargelfüllung

Vegane Mezzelune mit Spargelfüllung und Zitronen-Haselnuss-Soße

2 Portionen
90 Minuten

Zutaten

Für den Nudelteig:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 100 ml Wasser
  • 0.25 TL Salz
  • 1 TL Olivenöl

Für die Füllung:

  • 70 g Haselnusskerne
  • 200 g grüner Spargel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone (Abrieb und Saft)
  • 100 g veganer Frischkäse
  • 40 g veganer Parmesan
  • Öl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Zitronen-Haselnuss-Soße:

  • 100 ml vegane ungesüßte Kochsahne
  • 100 ml Wasser
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 2 EL Haselnussmus
  • 0.5 TL Zwiebelpulver
  • 0.5 TL Knoblauchpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • 250 g grüner Spargel
  • 10 g vegane Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

  1. Zu Beginn den Nudelteig vorbereiten. Dazu Mehl, Hartweizengrieß, Wasser, Salz und Olivenöl in eine Schüssel geben und gut verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht klebt. Anschließend ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  2. Die Haselnüsse hacken und in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten. 40 g der Nüsse werden für die Füllung benötigt, die restlichen 30 g für die Dekoration zur Seite stellen.

  3. Für die Füllung den grünen Spargel waschen, die holzigen Enden entfernen oder gegebenenfalls schälen und die Stangen im Anschluss in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen ebenfalls schälen und klein schneiden.

  4. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Im Anschluss den kleingeschnittenen Spargel hinzugeben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Der Spargel sollte am Ende noch etwas Biss haben. Mit Zitronenabrieb und -saft würzen. Pfanne von der Herdplatte nehmen und etwas auskühlen lassen. Anschließend die angerösteten Haselnüsse, den veganen Frischkäse und Parmesan hinzugeben und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Die Füllung darf gerne etwas überwürzt werden, da der neutrale Nudelteig viel Geschmack aufnimmt.

  1. Den Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Kreise (ca. 5 cm) ausstechen. Ca. 1 TL der Füllung in die Mitte der Kreise geben, die Ränder etwas mit Wasser anfeuchten und anschließend gut zusammenkleben.

Tipp: Solltet ihr noch Reste von der Füllung übrig haben, könnt ihr diese später einfach mit in die Soße geben.

  1. Grünen Spargel waschen, die holzigen Enden entfernen oder gegebenenfalls schälen. Einen großen Topf mit Wasser, veganer Butter, Salz und Zucker zum Kochen bringen und den Spargel darin ca. 6-8 Minuten kochen, bis er weich ist. Das Spargelwasser abgießen.

  2. Einen Topf mit gesalzenem Wasser erhitzen und die Mezzelune nach und nach auf mittlerer Hitze 6-8 Minuten köcheln lassen, bis sie zur Wasseroberfläche aufsteigen. Die Mezzelune aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

  3. Während die Nudeln kochen für die Soße die vegane Sahne, Wasser, Zitronensaft, Haselnussmus, Zwiebel- und Knoblauchpulver in einen Topf oder eine Pfanne geben, gut verrühren und ca. 5 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Im Anschluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die Mezzelune und den Spargel mit der Soße und den gerösteten Haselnüssen toppen und servieren.

R739 - Mezzelune mit Spargelfüllung
R739 - Mezzelune mit Spargelfüllung

Mehr Spargel

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.