Vegane Stracciatella-Trifle mit Erdbeeren

Ich habe eine lange Liste mit Gerichten, die ich unbedingt mal zubereiten möchte. Ein veganes Trifle stand schon seit Jahren auf dem Plan, allerdings habe ich es nie gemacht. Dabei eignet sich ein Trifle perfekt als Mitbringsel für ein Picknick, ein gemeinsames Grillen oder als kleines Dessert für einen Abend auf dem Balkon.

Die englische Süßspeise ist hier in Deutschland wohl eher als Schichtdessert bekannt. Meist besteht es aus einer Creme (Pudding, Joghurt, Quark oder Schlagsahne), Früchten, Obst und Biskuitteig. Oft wird der Biskuitteig noch in Alkohol getunkt, aber diesen Schritt haben wir in unserem Rezept ausgelassen. Zudem wird ein Trifle meist in einer riiiiesigen Schüssel serviert, sodass es für gut 10-15 Portionen reicht. Wir haben lieber eine kleine Version des Trifle gemacht, sodass es auch für zwei oder vier Personen umsetzbar ist. Wenn ihr allerdings eine große Gruppe von Menschen mit Dessert versorgen müsst, dann nehmt euch eine große Schüssel und schichtet das ganze in größeren Portionen.

Bei diesem Rezept wurden wir von LUVE unterstützt, worüber wir uns riesig freuen! Wir haben unser Trifle mit dem Lughurt Stracciatella zubereitet, der uns direkt in unsere Kindheit zurückversetzt! Der Lughurt ist toll cremig und die Schokostücken knusprig-knackig. Wie alle Produkte von LUVE wird der Lughurt aus heimischen Lupinen (aus Mecklenburg-Vorpommern) hergestellt und unterstützt so die regionale Landwirtschaft. Zudem ist er laktose-, soja und gentechnikfrei! Die Produkte von LUVE findet ihr z.B. bei EDEKA, real, Kaufland, Aldi Nord, Veganz oder bei Online-Lieferservices.

Vegane Stracciatella-Trifle mit Erdbeeren

4 Portionen
45 Minuten (+ 25 Minuten Backzeit & Kühlzeit)

Zutaten

Schokoladenbiskuit

  • 100 g Mehl
  • 15 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 75 g Zucker
  • 5 g Backpulver
  • 8 g Vanillezucker
  • 125 ml Sprudelwasser
  • 25 ml pflanzliches Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)

Zusätzlich

  • 500 g veganer Stracciatella-Joghurt (z.B. von LUVE)
  • 250 g frische Erdbeeren
  • 50 g dunkle Schokoladensplitter

Zubereitung

Teig backen

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. In einer Schüssel Mehl, Kakaopulver, Zucker, Backpulver und Vanillezucker mit einem Schneebesen vermischen.
  2. Das Sprudelwasser und Öl hinzugeben und nur noch kurz verrühren.
  3. Eine kleine Kuchenform (eckig funktioniert natürlich auch) mit dem Durchmesser von etwa 16 cm mit pflanzlicher Butter einfetten und den Teig hineinfüllen.
  4. Den Kuchen bei 180°C Umluft auf mittlerer Stufe für 25 Minuten backen. Im Anschluss komplett abkühlen lassen und aus der Kuchenform nehmen. Mit den Händen zerbröseln.

Schichten

  1. Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und 4-5 Erdbeeren in Scheiben schneiden. Den Rest der Erdbeeren halbieren.
  2. In vier kleinen Dessertgläsern den Boden mit einer Schicht Schokoladenbiskuit und einer Schicht Stracciatella-Joghurt befüllen. Nun die Erdbeerscheiben an den Rand der Gläser platzieren und weiter befüllen, bis das Glas voll ist.
  3. Jedes Trifle mit frischen, halbierten Erdbeeren und Schokoladensplittern dekorieren. Direkt servieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.