Einfache, vegane Bratäpfel mit Vanillesauce

In meiner Familie gab es Bratäpfel sehr oft als Nachtisch an Weihnachten. Meine Schwester nahm sich dem Dessert oft an und bereitete die Äpfel schon am Vormittag zu, sodass sie am Abend nur noch in den Ofen geschoben wurden. Ein herrlicher Duft strömt durch das ganze Haus, während die Vanillesauce auf dem Herd blubberte und alle schon nervös auf den Nachtisch warten!

Seit meiner Umstellung auf eine vegane Ernährung habe ich tatsächlich keine Bratäpfel mehr zubereitet. In diesem Jahr möchte ich das dringend ändern und habe mich daher an ein Rezept für vegane Bratäpfel gesetzt und dabei wieder gemerkt, wie simpel die Zubereitung von Bratäpfeln doch ist. Bis auf die Butter, die ich einfach durch pflanzliche Butter ausgetauscht habe, konnte ich alle Zutaten verwenden, die wir auch früher verwendet haben. Auch die Zubereitung der veganen Vanillesauce geht überraschend einfach. Mit einem Vanille-Drink und etwas Speisestärke erhält man eine cremige Sauce, die man je nach Bedarf mit etwas Kurkuma-Pulver auf ganz natürliche Art gelb färbt. Drückt mir also die Daumen, dass ich mich durchsetze und diese veganen Bratäpfel an Heiligabend zubereiten kann – meine Schwester wäre sicherlich schwer beeindruckt!

Wir freuen uns, dass uns EDEKA bei diesem Rezept unterstützt. In ihrem umfangreichen veganen Sortiment findet ihr alle Zutaten für dieses Rezept, wie auch den Bio Reissirup, mit dem wir unsere Bratapfel-Füllung gesüßt haben. Reissirup besteht aus Reis und Wasser und ist ein alternatives Süßungsmittel, das von Natur aus fructosearm ist. Reissirup könnt ihr genauso wie Agavendicksaft zum Süßen von Gerichten verwenden. Alle Zutaten des Bio Reissirup stammen aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft.

Einfache, vegane Bratäpfel mit Vanillesauce

4 Portionen
20 Minuten (+20 Minuten Backzeit)

Zutaten

  • 4 Äpfel (möglichst groß, z.B. Boskop oder Cox Orange)

Füllung

  • 40 g Marzipanrohmasse
  • 30 g Mandelstifte
  • 40 g gehackte Haselnüsse
  • 50 ml EDEKA Bio Reissirup
  • 30 g pflanzliche Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt

Vegane Vanillesauce

  • 250 ml pflanzlicher Vanille-Drink
  • 25 ml EDEKA Bio Reissirup
  • 15 g Speisestärke
  • Prise Kurkuma

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Die Äpfel waschen und abtrocknen. Bei jedem Apfel einen Deckel abschneiden und mit einem Löffel das Kerngehäuse und das Fruchtfleisch entfernen. Dabei darauf achten, dass der Apfel dennoch einen Boden behält und genug Rand bleibt, der den Apfel zusammenhält.
  3. In einer Schüssel alle Zutaten für die Füllung vermischen und die Äpfel damit befüllen.
  4. Die Deckel etwas versetzt auf die Äpfel setzen und für 20 bis 25 Minuten auf mittlerer Schiene bei 180°C Umluft backen.

Vegane Vanillesauce

  1. In einem kleinen Topf den pflanzlichen Vanille-Drink erhitzen.
  2. Die Speisestärke mit ein paar Esslöffeln des Drinks in einer kleinen Schüssel glatt rühren und mit in den Topf geben.
  3. Den Reissirup und eine Prise Kurkuma unterrühren. Wenn die Vanillesauce noch nicht gelb genug ist, etwas mehr Kurkuma hinzugeben.
  4. Die Vanillesauce unter ständigem Rühren aufkochen lassen und nach etwa 3-4 Minuten vom Herd nehmen.
  5. Die Bratäpfel mit der warmen Vanillesauce servieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.