Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip

Als ich noch nicht Veganerin war, spielten Fleischbällchen in meinem Leben eigentlich keine große Rolle. Mittlerweile sieht das anders aus und ich LIEBE vegane, herzhafte Bällchen in jeglichen Varianten. Auf unserem Blog sieht man sie deshalb auch in unterschiedlichsten Zusammensetzungen: auf Basis von Kidneybohnen, Gemüse, veganem Hack, aber auch bequemere Varianten wie gekaufte pflanzliche Bällchen oder solchen zum Anrühren aus einer Trockenmischung. In unserem Kochbuch dürfen sie natürlich auch nicht fehlen – dann werden wir sie aus Pilzen zubereiten.

Und heute? Heute basieren unsere „Fleischbällchen” auf weißen Bohnen und Seitan und spielen die wohlverdiente Hauptrolle auf dem Teller. „Buffalo Meatballs“ sind ein beliebtes Gericht der amerikanischen Küche, man kennt den Begriff „Buffalo“ aber wohl eher von den berühmten „Buffalo Wings“. Beide vereint die Soße, die im Prinzip auf Essig, Butter und Cayenne-Chilischoten basiert. Einmal angerührt kann man in dieser Soße natürlich alles wenden – also auch vegane Bällchen. Die Soße ist praktischerweise in Nullkommanix fertig, weil alle Zutaten lediglich verrührt und erwärmt werden. Fast alle Rezepte verwenden „Frank’s Hot Sauce“ dafür, die man in den USA überall easypeasy bekommt. Da die wenigsten von uns sie zu Hause haben, habe ich mich dazu entschieden, das Rezept ohne sie zu machen. Ich stolperte bei meiner Recherche über dieses Rezept, auf dem jetzt auch dieses basiert. Ich fand es jedoch wirklich nicht scharf genug und habe deshalb etwas Tabasco dazugegeben. Wer es nicht scharf mag, kann sie aber auch weglassen.

Die Soße ist also schnell zubereitet, so dass unsere pflanzlichen Bällchen wie versprochen die meiste Aufmerksamkeit bekommen. Sie werden gedämpft UND gebacken, wodurch sie innen zart und außen knusprig werden, bevor sie ab in ihr Bad aus scharfer Soße dürfen. Wer keinen Zerkleinerer hat, kann die Zutaten für die Bällchen auch grob mit einem Pürierstab verarbeiten – durch den Zerkleinerer wird die Masse aber herrlich stückig und nicht so glatt. Solltet ihr also einen Pürierstab verwenden, achtet gern darauf, dass ihr die Zutaten nicht komplett cremig verarbeitet.
Klassisch werden Buffalo Meatballs mit einem cremigen Dip und Staudensellerie- oder Möhrensticks serviert. Macht das aber ganz nach Geschmack – ich persönlich würde zum Beispiel aufgeschnittene Gurken bevorzugen.

R735 Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip
R735 Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip

Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip

ca. 10 Bällchen
45 Minuten

Zutaten

Für die Bällchen:

  • 100 g weiße Bohnen aus der Dose (abgetropft)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Walnüsse
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Rote-Bete-Saft (optional)
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 75 g Seitanfix
  • 0.5 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 0.5 TL getrockneter Majoran
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Soße:

  • 100 g Ketchup
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL vegane Worcestershiresoße
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 0.5 TL Knoblauchpulver
  • 0.5 TL Zwiebelpulver
  • 2 EL vegane Butter
  • Tabasco nach Geschmack (oder eine andere Hot Sauce)
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Schnittlauch-Dip:

  • 200 g pflanzlicher Quark
  • 150 g veganer Frischkäse
  • 10 g Schnittlauch
  • 0.5 TL Zwiebelpulver
  • 0.25 TL Knoblauchpulver
  • 0.5 Zitrone (Abrieb)
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Servieren:

  • Stangensellerie, Möhre oder Gurke

Zubereitung

  1. Für die veganen Bällchen die weißen Bohnen, geschälte Zwiebel, Knoblauch und Walnüsse in einen Zerkleinerer geben und so lange verarbeiten, bis alles zerkleinert, aber noch leicht stückig ist. Senf, Sojasoße, Tomatenmark und (falls verwendet) Rote-Bete-Saft dazugeben und nochmal kurz weiter verarbeiten, bis eine stückige Paste entsteht. Diese in eine große Schüssel geben.

  2. In einer zweiten Schüssel Kichererbsenmehl, Seitanfix, Paprikapulver, getrockneten Majoran, Salz und Pfeffer vermengen. Die Mischung zur großen Schüssel geben und alles vorsichtig verkneten, bis ein Teig entsteht. Die Masse sollte sich formen lassen, nicht auseinanderfallen, aber auch kein zäher, zu kompakter Teig sein.

  3. Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Aus dem Teig ca. 8-10 Bällchen (jeweils ca. 30-35 g) formen. Wasser in einem großen Topf erhitzen und die Bällchen ca. 7-8 Minuten über köchelndem Wasser dämpfen. Danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (oder in eine eingefettete Auflaufform) legen und ca. 15 Minuten backen, bis die Bällchen rundum gebräunt sind. Dabei mehrmals wenden.

  4. In der Zwischenzeit für den Dip veganen Quark und Frischkäse in einer Schüssel verrühren. Schnittlauch fein hacken und dazugeben. Den Dip mit Zwiebel- und Knoblauchpulver, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

  5. Für die Soße Ketchup, Apfelessig, Ahornsirup, vegane Worcestershiresoße, Cayennepfeffer, Knoblauch- und Zwiebelpulver in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach so viel Tabasco (oder eine andere Hot Sauce) dazugeben, bis die Soße für euren eigenen Geschmack scharf genug ist. Wer nicht gern scharf ist, kann sie auch komplett weglassen.

  6. Die Soße in eine Pfanne geben und kurz aufköcheln lassen. Jetzt die vegane Butter einrühren, die Hitze auf kleine Stufe reduzieren und die veganen Bällchen in die Pfanne geben. Gut in der Soße schwenken, bis sie komplett davon ummantelt sind.

  7. Die veganen Buffalo Meatballs mit dem Schnittlauch-Dip und aufgeschnittenem Sellerie, Möhren oder Gurken servieren.

R735 Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip
R735 Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip
R735 Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip
R735 Vegane Buffalo Meatballs mit Schnittlauch-Dip

Mehr Meal Prep

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.