R635 Vegane Madeleines

Vegane Madeleines

Vegane Madeleines schwirren tatsächlich schon länger auf unserer Rezeptideen-Liste herum. Obwohl ich die originalen Madeleines noch kein einziges Mal in meinem Leben gegessen habe, sieht dieses Gebäck schon so hübsch aus, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass es nicht schmecken könnte. Madeleines sind ein französisches Feingebäck aus Sandmasse, das wohl ursprünglich aus der französischen Stadt Commercy stammt. Traditionell werden sie aus Mehl, Puderzucker, Ei, Natron, Zitronenschale, Butter und Rum hergestellt (Quelle). Wir haben also kurzerhand etwas rumexperimentiert, um alle tierischen Bestandteile zu ersetzen und trotzdem weder Geschmack noch Konsistenz zu beeinträchtigen.

Herausgekommen ist eine wirklich simple und übersichtliche Zutatenliste, die ihr in jedem Supermarkt abhaken könnt. Und auch wenn es etwas umständlich erscheint, braucht man für den Muschel-Look des Gebäcks eine spezielle Form. Ihr findet Madeleine-Formen in vielen Küchen-Abteilungen, Haushaltsläden und natürlich online. Wenn ihr dann eine Form ergattert habe, kann es auch schon losgehen! Für die Zubereitung verrührt ihr einfach alle Zutaten miteinander und backt sie im Anschluss zehn Minuten.

Wir können euch nur empfehlen, in den Teig entweder Vanille- oder Rumaroma oder den Abrieb einer Zitrone zu geben. Alle drei Varianten schmecken himmlisch – die Zugabe von Rumaroma ist allerdings mein absoluter Favorit. Zur Dekoration werden die Madeleines oft mit Puderzucker bestreut, aber auch etwas geschmolzene Schokolade und gehackte Mandeln passen wunderbar.

R338 Vegane Madeleines
R338 Vegane Madeleines
R338 Vegane Madeleines

Vegane Madeleines

20 Stück
30 Minuten (+10 Minuten Backzeit)

Zutaten

Für den Teig:

  • 150 g Weizenmehl Typ 405
  • 75 g Zucker
  • 8 g Backpulver
  • 8 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 160 ml pflanzliche Milch
  • 30 ml pflanzliche Butter oder Raps- oder Sonnenblumenöl
  • pflanzliche Butter oder Pflanzenöl zum Einfetten

Für den Geschmack:

  • 1 ml Rumaroma (halbes Röhrchen)
    ODER
  • 1 ml Vanillearoma (halbes Röhrchen)
    ODER
  • 0.5-1 Zitrone (Abrieb)

Für die Dekoration:

  • Puderzucker
    ODER
  • Zartbitterschokolade
  • Mandeln

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Backform für die Madeleines mit pflanzlicher Butter oder Pflanzenöl ausreiben.

  2. Weizenmehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die pflanzliche Milch und die geschmolzene vegane Butter (oder Pflanzenöl) unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

  3. Den Teig entweder so lassen, wie er ist, oder einen zusätzlichen Geschmack hinzugeben, z. B. Rumaroma, Vanillearoma oder frischen Zitronenabrieb.

  4. Den Teig gleichmäßig auf die Madeleines-Formen aufteilen, sodass diese zu ca. 75% gefüllt sind. Die Madeleines bei 180°C ca. 10 Minuten backen und im Abschluss abkühlen lassen. Mit Puderzucker oder geschmolzener Schokolade und gehackten Mandeln dekorieren.

R338 Vegane Madeleines
R338 Vegane Madeleines

Mehr Kuchen & Kekse

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.