Veganes, einfaches Tiramisu

Bevor wir mit irgendwas anfangen, kommt hier eine kurze Umfrage: Wer hat den Untertitel „Zieh mich hoch!“ zum Rezept verstanden und wer war verwirrt? Denn hier kommt die Auflösung: Tiramisu heißt wörtlich genau das, „Zieh mich hoch“. Aber was genau ziehen wir heute hoch?

Wir würden natürlich niemals behaupten, ein authentisches veganes Tiramisu zu machen - das liegt vor allem daran, dass es, soweit wir wissen, keine veganen Löffelbiskuits gibt und die klassische Creme aus Mascarpone, Eigelb und Zucker natürlich nicht 1:1 vegan nachgemacht werden kann. Aber hej, wir würden jedoch behaupten, dass das hier ein sehr einfaches und köstliches Dessert ist, das ihr sehr gut vorbereiten könnt.

Statt der Löffelbiskuits backen wir einfach einen fluffigen Biskuitteig - wer es noch eiliger hat, kann ihn auch durch Zwieback ersetzen. Diesen solltet ihr dann jedoch in die Espresso-Mischung tunken und nicht nur bestreichen, damit er einweicht. Bei der Creme haben wir uns auch für eine simple Version mit pflanzlichem Joghurt entschieden - hier könnt ihr ganz nach Geschmack zu eurer Lieblingssorte greifen (wir fanden Kokosjoghurt ziemlich lecker in dieser Kombination!). Zitronenabrieb ist zwar bei Tiramisu nicht üblich, gibt der Creme aber eine herrlich frische Note! Genug geredet, zieh mich hoch!

Bei diesem Rezept wurden wir von Edeka unterstützt, die eine sehr große Auswahl an veganen Produkten für eure Weihnachtsdesserts haben - vom Bio-Pflanzenöl, das wir für den Biskuitteig verwendet haben, bis zu pflanzlichem Joghurt!

Veganes, einfaches Tiramisu

4 Gläser
50 Minuten

Zutaten

  • 1 veganer Biskuitteig
  • 100 ml Espresso
  • 3 EL Amaretto (alternativ könnt ihr auch Sambuca, Marsala oder Weinbrand verwenden)
  • 400 g pflanzlicher Joghurt
  • 200 g aufschlagbare pflanzliche Sahne
  • 0.5 Zitrone (Abrieb)
  • ungesüßtes Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Zunächst bereitet ihr den Biskuit vor. Statt ihn in einer Springform zu backen, könnt ihr den Teig auf einem gut eingefetteten und bemehlten Backblech verstreichen, damit er nicht zu hoch wird. Achtet jedoch darauf, dass sich die Backzeit dadurch auch verkürzt und habt immer ein Auge auf den Teig, damit er nicht zu dunkel wird. Den Biskuit anschließend etwas abkühlen lassen und in die gewünschte Form (Glas oder eine größere Form) zurechtschneiden. Ihr benötigt 2-3 Schichten Biskuit pro Form.
  2. In der Zwischenzeit Espresso kochen, abkühlen lassen und mit Amaretto vermischen.
  3. Für die Creme gebt ihr pflanzlichen Joghurt in eine Schüssel. Schlagt pflanzliche Sahne auf und hebt sie vorsichtig unter den Joghurt. Frischen Zitronenabrieb dazugeben und unterrühren. Je nach Geschmack könnt ihr jetzt noch ein wenig Puderzucker dazusieben und vermengen, bis die Creme süß genug für euch ist.
  4. Wenn Biskuit, Espresso und Creme bereit sind, geht es ans Schichten. Den ersten Biskuitteig in die Form legen und mit der Espresso-Mischung bestreichen. Anschließend Creme darauf verteilen und alles wieder von vorn beginnen, bis die Form gefüllt ist. Zum Schluss dick mit Kakaopulver bestäuben.
  5. Das Tiramisu im Kühlschrank ziehen lassen, am besten über Nacht.

Veganer Biskuitteig

1 kleiner Kuchen
50 Minuten

Zutaten

  • 225 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 250 ml Sprudelwasser
  • 50 ml pflanzliches Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 1 TL Backpulver
  • 8 g Vanillezucker

Für dieses Rezept benötigst du eine Kuchenform mit 22 cm Durchmesser.

Zubereitung

  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Vanillinzucker und Backpulver verrühren.
  3. Anschließend das Öl und das Mineralwasser dazugeben und nur noch kurz unterrühren.
  4. Eine Kuchenform einfetten, mit Mehl ausklopfen und den Teig hineingeben.
  5. Auf mittlerer Stufe für 30 Minuten bei Umluft backen.
  6. Mit einem Stäbchen testen, ob der Teig durch ist. Je nach Farbe und Stäbchentest die Zeit verlängern oder verkürzen. Danach abkühlen lassen und weiterverarbeiten.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.