Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)

Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)

Mit diesem Rezept wird ein kleiner Traum wahr, der schon sehr lange in mir schlummerte. Vor ein paar Jahren war ich in Australien und habe mich dort in die kleinen Kekse namens „Tim Tams“ schockverliebt. Und so ging es nicht nur mir, sondern ungefähr jeder Person, die ich dort traf. Alle schwärmten von den unterschiedlichsten Sorten: Tim Tams mit dunkler oder heller Schokolade, mit Karamell, mit weißer Schokolade, mit Minze, mit Kirschen, mit Kokos und viiielem mehr. Ob ich alle Sorten probiert habe? Na aber klar! Meine Lieblingssorte hieß „Chewy Caramel“ und ihr könnt ja dreimal raten, womit mein Koffer auf dem Heimflug gefüllt war ...

Leider sind die Kekse nur superschwer in Deutschland zu bekommen – und mal davon abgesehen sind sie sowieso nicht vegan. Deshalb war es an der Zeit, sie einmal selbst zu veganisieren. Und wieso dann nicht direkt zur Winterzeit in einer Weihnachtsedition? Das fehlte sowieso noch im Tim Tam Sortiment, wenn ihr mich fragt.

Ein Tim Tam besteht aus zwei Keksen, einer Schokocreme in der Mitte, umhüllt von einer Schokoladenschicht. Erinnert ihr euch noch an unser veganes Kinder- Pingui-Rezept? Dort bekam ich schon etwas Übung im Schokolade temperieren und das kam mir jetzt natürlich sehr gelegen. Allgemein würde ich aber mal behaupten, dass wir im Veganisieren von Süßigkeiten nicht allzu übel sind. Wir hätten da noch vegane Twix, vegane Schokobons oder veganes Hanuta im Angebot.

Einen kleinen Fun-Fact muss ich euch aber noch erzählen, bevor ihr dann endlich eure eigenen Kreationen machen könnt. Meine australische Gastfamilie hat mir erklärt, wie man Tim Tams richtig isst. Und zwar benutzt man sie eigentlich wie Strohhalme. Man beißt zwei schräg gegenüberliegende Seiten etwas an und hält den Keks dann in eine Tasse warmen Tee oder Kaffee und schlürft diesen durch den Keks nach oben. Das mag jetzt für einige leicht klingen, aber das kann auch ganz schön schief gehen. Zieht man zu viel Flüssigkeit nach oben, zerfällt der Keks direkt in den Fingern. ieht man zu wenig Flüssigkeit nach oben, ist der Keks noch knusprig. Findet man die perfekte Mitte, hat man einen wunderbar soften Keks, der auf der Zunge zergeht. Auch das ist Geschmackssache, aber für mich hat es immer dazugehört.

Also probiert es und erzählt uns in den Kommentaren, ob ihr es geschafft habt. Wir sind seeehr gespannt.

Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)
Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)
Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)

Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)

16 Tim Tams
45 Minuten (+ 20 Minuten Kühl- und Backzeit)

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Weizenmehl
  • 150 g kalte vegane Butter
  • 60 g Zucker
  • 10 g Backkakao
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 50 g getrocknete Kirschen
  • 100 g Marzipan
  • 40 g vegane Butter
  • 25 g vegane Zartbitterschokolade (40 % Kakaoanteil)
  • 10 g Backkakao
  • 10 g Zucker
  • 1-2 EL pflanzliche Milch (optional)

Für die Glasur:

  • 250 g vegane Zartbitterschokolade (40 % Kakaoanteil)
  • 2 EL Kokosöl

Zubereitung

  1. Für den Teig Weizenmehl, vegane Butter, Zucker, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und eine Prise Salz in einer Schüssel verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

  2. In der Zwischenzeit für die Füllung die getrockneten Kirschen klein hacken. Das Marzipan mit veganer Butter und veganer Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Backkakao, Zucker und die gehackten Kirschen hinzugeben.

Tipp: Falls die Füllung zu fest wird, einfach etwas pflanzliche Milch hinzugeben.

  1. Den Ofen auf 170°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei gleich große Rechtecke (24cm x 16cm) auf einem Backpapier ausrollen. Das geht am besten zwischen zwei Backpapieren. Das Backpapier auf ein Rost legen und die Böden ca. 16 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

  2. Die Creme auf einem der ausgekühlten Böden verstreichen. Den zweiten Boden in gleich große Rechtecke (6cm x 4cm) schneiden diese nebeneinander auf die Creme legen. Jetzt jeweils zwischen den Rechtecken die Kekse ausschneiden und auf ein Kuchengitter legen.

  3. Die Schokolade für die Glasur hacken. Zwei Drittel davon zusammen mit Kokosöl im Wasserbad schmelzen, bis die Mischung auf 50°C erwärmt ist. Die restliche gehackte Schokolade hinzugeben, bis sie ebenfalls geschmolzen ist und die Schokolade auf 32°C abkühlen lassen.

  4. Anschließend nach und nach die Tim Tams auf eine Gabel legen und vollständig ins Schokoladenbad eintauchen. Anschließend auf ein Rost zum Abtropfen und Auskühlen legen. Die mit Schokolade überzogenen Kekse in den Kühlschrank stellen, bis die Glasur komplett fest geworden ist.

Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)
Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)
Vegane weihnachtliche Tim Tams (australische Schokoladenkekse)

Mehr Kuchen & Kekse

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.