R668 Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle

Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen & Spätzle

Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle ist für mich richtige Hausmannskost. Egal ob man bei schönstem, sonnigen Wetter im Biergarten sitzt oder es den ganzen Tag grau, regnerisch und kalt ist: Dieses Gericht passt einfach zu jeder Jahreszeit! Die Pfifferlinge machen uns da vielleicht einen kleinen Strich durch die Rechnung, aber glücklicherweise können wir sie einfach mit anderen Pilzen austauschen. Wie genau ihr das Gericht vegan zubereitet, erklären wir euch natürlich. Somit steht unserem (veganen) Klassiker eigentlich nichts mehr im Wege, oder?

Starten wir direkt mit dem vielleicht schwierigsten Part des Gerichts: dem veganen Schnitzel. Bei unserem ersten Versuch haben wir dafür eine Seitan-Fix-Mischung verwendet. Die Masse wurde leider relativ zäh und lies sich kaum auseinanderziehen oder dünn ausklopfen. Auch nach dem Kochen wurde die Konsistenz nicht besser. Deshalb haben wir es mit Weizengluten versucht. Korrekt, in einer Seitan-Fix-Packung ist auch nur Weizengluten drin, aber es hat komischerweise einen riesigen Unterschied gemacht. Vielleicht lag es an der Qualität des Weizenglutens? Wir sind ratlos. Die zweite Variante lies sich aber wunderbar außeinanderziehen und am Ende hatten wir tolle, hauchdünne vegane Schnitzel. Auch fleischessende Freund:innen waren positiv überrascht von Konsistenz und Geschmack. Da Seitan oder Weizengluten keinen Eigengeschmack haben, ist Würzen hier das A und O. Seid also nicht zu sparsam und würzt, was das Zeug hält.

Falls ihr Zuhause noch einen Fleischklopfer liegen habt und schon aufspringt, um diesen zu holen: So schön, wie die Vorstellung auch ist, hat es leider nicht in der Realität geklappt (aber fürs Gefühl war es großartig). Für die Panade haben wir normales Paniermehl verwendet. Alternativ ist es auch möglich, Panko zu nehmen. Da Panko allerdings deutlich gröber ist, würden wir empfehlen, es vorher etwas kleiner zu zerbröseln.

Wir haben bei diesem Rezept die schnelle Variante mit gekauften Spätzle gewählt. Wenn ihr aber richtig viel Zeit und Lust habt, könnt ihr sie natürlich auch selber machen. Dafür haben wir hier schon ein Rezept auf dem Blog. Ansonsten gibt es z. B. im Biomarkt auch fertige, vegane Spätzle zu kaufen. Achtet hierbei darauf, dass sie wirklich keine Eier enthalten.

Wir haben neben diesem Rezept noch viele weitere klassische Hausmannskostrezepte. Wenn ihr womöglich schon zu viele Spätzle bei diesem Rezept gekocht habt, haben wir vegane, schwäbische Linsen mit Spätzle im Angebot. Wie wäre es sonst mit veganen Kohlrouladen, veganen Köttbullar mit Rahmsoße oder mit veganen Kartoffelklößen mit Pilzgulasch und Rotkraut?

R668 Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle
R668 Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle
R668 Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle
R668 Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle

Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen & Spätzle

2 Portionen
60 Minuten

Zutaten

Für das vegane Schnitzel:

  • 80 g Weizengluten
  • 10 g Hefeflocken
  • 15 g Kichererbsenmehl
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 110 ml Wasser
  • Sojasoße
  • Salz

Für die Pfifferling-Soße:

  • 250 g Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Schuss Sojasoße
  • 50 ml veganer Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml vegane Sahne
  • 0.25 Zitrone (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Panade:

  • 50 g Mehl
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Muskat
  • 60 g Paniermehl
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 2 EL Speisestärke
  • 6 EL Wasser
  • 3 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • 300 g vegane Spätzle
  • 15 g frische Petersilie
  • 1 Zitrone
  • Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel Weizengluten, Hefeflocken, Kichererbsenmehl, Knoblauchpulver und Zwiebelpulver gut vermischen. Wasser dazugeben und mit einem Holzlöffel verrühren und im Anschluss ca. 5 Minuten kneten. Die Masse halbieren und daraus zwei Schnitzel ganz dünn ausrollen bzw. lang ziehen. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Sojasoße und Salz hinzugeben und im Anschluss die Schnitzel in siedendem Wasser ca. 30 Minuten köcheln lassen.

  2. In der Zwischenzeit Pfifferlinge putzen. Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer großen Pfanne mit etwas Pflanzenöl ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Pfifferlinge dazugeben, die Hitze etwas erhöhen und ca. 5 Minuten anbraten. Im Anschluss Tomatenmark und zum Ablöschen Sojasoße, Weißwein, Gemüsebrühe und vegane Sahne hinzugeben. Einen Deckel auf die Pfanne legen und die Soße bei mittlerer Hitze ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Soße zu dick wird, etwas mehr Gemüsebrühe oder vegane Sahne hinzugeben.

  3. Für die Panade drei tiefe Teller vorbereiten. Auf dem ersten Teller Mehl mit Zwiebel-, Knoblauchpulver und Muskat vermischen. Auf dem nächsten Teller Paniermehl mit edelsüßem Paprikapulver, Salz und Pfeffer mischen und auf dem dritten Teller Speisestärke und Wasser zu einer ei-artigen Mischung verrühren.

  4. Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Spätzle nach Packungsanweisung kochen.

  5. Die Schnitzel aus dem siedendem Wasser herausnehmen und gut ausdrücken. Von beiden Seiten gründlich mit Senf bestreichen. Danach in die Mehlmischung legen und von allen Seiten bedecken. Im Anschluss durch die dickflüssige Stärkemischung ziehen und zuletzt in der Paniermehlmischung wenden, bis alle Stellen bedeckt sind.

  6. Eine großzügige Menge Pflanzenöl in eine Pfanne geben, sodass der Boden bedeckt ist. Sobald das Öl heiß ist, ein veganes Schnitzel hineinlegen und pro Seite jeweils ca. 3-4 Minuten anbraten, bis es von beiden Seiten goldbraun ist. Im Anschluss auf Küchenpapier abfetten lassen und das zweite vegane Schnitzel anbraten.

  7. Die Petersilie waschen und fein hacken und die Zitrone in dünne Scheiben oder Spalten schneiden. Das vegane Schnitzel, Spätzle und die Pfifferlingsoße mit der Zitrone auf einem großen Teller servieren und mit Petersilie bestreuen.

R668 Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle
R668 Veganes Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Spätzle

Mehr Hauptgerichte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.